Wülfrath. Der Favorit ist ausgewählt, beschlossen ist er aber noch nicht: In nicht-öffentlicher Sitzung hat der Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtplanung in Sachen "Neue Mitte" einen Grundsatzbeschluss gefasst: Die GWG soll nur noch Variante 5 verfolgen. Die sieht vor, dass auf dem Areal der heutigen Stadthalle und des ehemaligen Rathauses ein Einkaufszentrum entsteht.

Einkaufszentrum, Mehrzweckhalle und eine neue Zweifachturnhalle

Die Sporthalle Goethestraße soll zur Mehrzweckhalle umgebaut, eine Zweifachturnhalle auf dem Bunkergrundstück errichtet werden. "Wir sind von der Politik in die Lage versetzt worden, nun weiter zu planen", so GWG-Geschäftsführer Juan Carlos Pulido. Nun könnten konkret die Gespräche mit der Kommunalaufsicht geführt werden, inwiefern Wülfrath einen Ersatz für die Stadthalle schaffen kann. Dies könne allerdings nicht bis zur Ratssitzung in der kommenden Woche abgeklärt werden. "Eine endgültige Entscheidung wird es so erst nach den Sommerferien geben können."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer