Vorläufig liegen 178 Anmeldungen vor.

Wülfrath. 170 Anmeldungen hatte das Schulverwaltungsamt erwartet - 178 sind es letztendlich geworden. 178 Mädchen und Jungen wurden an den vier städtischen Grundschulen angemeldet. "Das sind aber noch vorläufige Zahlen, die abgeglichen werden müssen", so Schulverwaltungsamtsleiter Dietmar Ruda, der Doppelanmeldungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen kann. Morgen findet ein Treffen mit den Schulleiterinnen statt. Danach soll es offizielle Zahlen geben. "Und dann kann auch etwas über die Wechselströme gesagt werden", sagt Ruda, der auch erst dann beurteilen möchte, inwiefern sich der Wegfall der Schulbezirksgrenzen auf die einzelnen Schulen ausgewirkt hat.

Vorläufig fällt das Anmeldeergebnis wie folgt aus: Park- und Lindenschule jeweils 60 Anmeldungen, Grundschule Ellenbeek 37 Anmeldungen und Grundschule Rohdenhaus 21 Anmeldungen. Damit ist das Schuljahr in der kleinsten Grundschule gesichert. Für 2009/2010 wird es vermutlich deutlich knapper: Laut Schulentwicklungsplan kann Rohdenhaus dann nur mit elf Anmeldungen rechnen. (TTR)

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer