Polizei: Nach einem schweren Unfall auf Glatteis war die Nevigeser Straße gestern zwei Stunden lang voll gesperrt.

wza_1500x758_630705.jpeg
Die beiden Autos wurden durch den Zusammenstoß völlig zerstört.

Die beiden Autos wurden durch den Zusammenstoß völlig zerstört.

Polizei

Die beiden Autos wurden durch den Zusammenstoß völlig zerstört.

Wülfrath. Schwerer Unfall Dienstagmorgen auf der Nevigeser Straße zwischen den Kreisverkehren Hammerstein und Kocherscheidt: Auf seiner Fahrt in Richtung Velbert verliert ein 52-jähriger Wülfrather gegen 9 Uhr auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Mercedes und schleudert quer stehend auf die Gegenfahrbahn.

Ein 46-jähriger Heiligenhauser, der ihm mit seinem Passat entgegenkommt, hat keine Chance, einen Zusammenstoß zu verhindern und prallt frontal in die Fahrerseite des Mercedes. Der Heiligenhauser wird leicht verletzt, der Wülfrather jedoch so schwer, dass ein Rettungshubschrauber angefordert werden muss, der den 52-Jährigen in eine Duisburger Spezialklinik bringt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme ist die Landstraße bis 11 Uhr gesperrt. Auch Busse können nicht fahren - es kommt zu erheblichen Behinderungen.

Beide Autos wurden total zerstört, der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 40000 Euro. Nach Angaben der Polizei war der Wülfrather zu schnell gefahren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer