Die Feuerwehr musste Hausbewohner mit der Drehleiter retten.
Die Feuerwehr musste Hausbewohner mit der Drehleiter retten.

Die Feuerwehr musste Hausbewohner mit der Drehleiter retten.

Polizei

Die Feuerwehr musste Hausbewohner mit der Drehleiter retten.

Wülfrath. Am Donnerstagmorgen um 9.20 Uhr musste die Feuerwehr einen Brand an der Straße Bringmannshaus im Wülfrather Ortsteil Rohdenhaus bekämpfen. Fünf Menschen wurden verletzt. Den Sachschaden an der Brandwohnung schätzen die Ermittler auf mindestens 25.000 Euro. Der weitere Gebäude- und Sachschaden dürfte mehrere 10.000 Euro betragen.

Der Brand entstand laut Experten durch Fahrlässigkeit. Der Elektroherd in der Küche wurde vor dem Verlassen des Hauses am frühen Morgen offenbar eingeschaltet zurückgelassen. Das überhitzte Gerät hatte daraufhin einen Schwelbrand verursacht, der schließlich die gesamte Kücheneinrichtung in Brand setzte.

Die verschlossene Brandwohnung der Wohnung im ersten Obergeschoß des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses Nr. 7 war leer, aber fünf Hausbewohner aus gefährdeten Nachbarwohnungen mussten von der Feuerwehr mit einer Drehleiter evakuiert werden. Drei dieser Menschen, darunter ein Kind aus einer Dachgeschosswohnung unmittelbar über dem Brandherd, war der Fluchtweg durch das stark verrauchte Treppenhaus abgeschnitten. Alle fünf evakuierten Bewohner wurden mit Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung von Rauchgasvergiftungen ins Klinikum Niederberg nach Velbert gebracht.

Die Feuerwehr Wülfrath, unterstützt durch Einsatzkräfte mit zusätzlichen Rettungs- und Löschfahrzeugen aus Velbert, musste die Wohnung aufbrechen. Dort konnte der Brand, das in der Küche begonnen hatte, schnell unter Kontrolle gebracht, aber erst nach mehreren weiteren Minuten intensiver Bekämpfung komplett gelöscht werden.

Durch den Brand wurde die Brandwohnung  und die direkt darüber liegende Wohnung unbewohnbar. Löschwasser, Rauch und Ruß verunreinigten das gesamte Treppenhaus und andere Wohnungen des Hauses.

Während der Rettungs- und Löscharbeiten sperrte die Polizei den Brandort weiträumig ab. Der Verkehr im Wohngebiet wurde umgeleitet, die Straße Bringmannshaus für mehr als zwei Stunden komplett gesperrt.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer