Bürgerverein Düssel kann auf eine starke Gemeinschaft zählen.

Vorsitzender Michael Becker (l.) konnte in der Wasserburg viele Mitglieder begrüßen.
Vorsitzender Michael Becker (l.) konnte in der Wasserburg viele Mitglieder begrüßen.

Vorsitzender Michael Becker (l.) konnte in der Wasserburg viele Mitglieder begrüßen.

Simone Bahrmann

Vorsitzender Michael Becker (l.) konnte in der Wasserburg viele Mitglieder begrüßen.

Wülfrath. Als Michael Becker seine Ansprache beendet hat, klirren die Sektgläser. Im Restaurant „Armer Ritter“ in der Wasserburg stoßen die Mitglieder und Freunde des Bürgervereins Düssel noch einmal auf ein erfolgreiches Jahr 2012 an. Der Vorsitzende Becker lächelt zufrieden: „Wir sind total begeistert, dass so viele gekommen sind. Das ist auch ein Ausdruck dafür, dass sich die Leute im Bürgerverein sehr wohl fühlen.“

Fast ein Drittel der Mitglieder findet sich in der Wasserburg ein

Rund 80 Gäste haben es in den „Armen Ritter“ geschafft, „das sind immerhin knapp ein Drittel unserer zirka 250 Mitglieder“, freut sich Becker. Dass die – ebenfalls eingeladenen – Spitzen der Parteien fehlen, bekümmert den Vorsitzenden nicht. Der Zweck des Empfangs sei schließlich primär ein anderer: „Man trifft sich hier ja auch, um Freundschaften zu pflegen und neue Bekanntschaften zu knüpfen.“

Neujahrsempfänge haben beim Bürgerverein bereits eine lange Tradition. Unter dem aktuellen Vorstand findet der Empfang im Wechsel mit einem Grünkohlessen im Winter statt. „Die einen mögen das eine lieber, die anderen das andere“, weiß Michael Becker.

Dies dürfte auch auf das Programm des Bürgervereins in diesem Jahr zutreffen. Neben Traditionsveranstaltungen wie dem Osterfeuer plant der Verein für den 23. Juni einen Tagesausflug an den Nürburgring. „Dort schauen wir uns ein Langstreckenrennen an und können sogar die Boxengasse und das Fahrerlager besichtigen.“

Anschließend geht es noch zu einer Weinverköstigung im Ahrtal. Anmeldungen nimmt der Vorstand ab sofort entgegen, Genaueres kann auch noch einmal beim nächsten Bürgerstammtisch (28. Februar 19.30 Uhr, „Armer Ritter“) erfragt werden. Informationen gibt es zudem im Internet.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer