Velbert/Mettmann. (dpa). Ein unterzuckerter Autofahrer hat am Steuer das Bewusstsein verloren und dann ausgerechnet einen Streifenwagen gerammt. Zwei Polizisten wurden dabei am Montag in Velbert leicht verletzt, teilte die Polizei in Mettmann mit. Der 45- Jährige sei zunächst Schlangenlinien gefahren, habe dann das Bewusstsein verloren und sei auf den an einer Ampel wartenden Streifenwagen geprallt. Der Mann wurde nicht verletzt, musste aber wegen seines Gesundheitszustandes ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 30-jährige Polizistin und ihr 27 Jahre alter Kollege, die in dem Streifenwagen saßen, konnten den Dienst nicht mehr fortsetzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer