66-Jährige wird bei Überfall aber nur leicht verletzt.

Velbert. Mit einer Schusswaffe wurde Samstagmorgen gegen 4.05 Uhr die 66-jährige Verkäuferin in einem Kiosk an der Bonsfelder Straße in Langenberg bedroht. "Geld her!", forderte der Einzeltäter. Doch die Verkäuferin kam der Forderung nicht nach. Darauf hin gab der Täter kaut Polizei gezielt einen Schuss ab und flüchtete ohne Beute.

Nach Angaben der Verkäuferin soll es sich bei der Schusswaffe um eine Schreckschuss- oder Gaspistole gehandelt haben, da sie unmittelbar nach dem Schuss einen erhöhten Druck und ein lautes Piepen in den Ohren verspürte. Durch den Schuss wurde die Frau leicht verletzt.

Zu dem Täter liegt die folgende Beschreibung vor: männlich, etwa 170 cm groß, schlanke Figur, dunkle Augen und Augenbrauen, dunkler Kapuzen-Pullover mit über den Kopf gezogener Kapuze, dunkelgraue Jeans, schwarz-weißer Schal vom Kinn bis unter die Augen.

Wer sachdienliche Hinweise zum Täter oder zur Tat machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Velbert (Telefon 02051/9466110) oder jeden anderen Polizeidienststelle im Kreis (Telefon: 02104/9820) in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer