Velbert. Einem 35-jährigen Motorradfahrer ist am Dienstagabend bei einem Unfall nahe Velbert (Kreis Mettmann) der Fuß abgetrennt worden. Wie die Polizei in Mettmann mitteilte, hatte der 35-Jährige auf der Kreisstraße 23 in einer langgezogenen Rechtskurve ein Auto überholt, wobei ihm ein anderer Wagen entgegen kam. Der Motorradfahrer wurde über das Auto und die Leitplanke hinweg in den Straßengraben geschleudert.

Polizei- und Rettungskräfte mussten im dichten Grün den abgetrennten Fuß des Schwerstverletzten suchen. Der 35-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Essen gebracht. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer