Die Unfallstelle: Hier prallte ein Jogger mit dem Kopf gegen das Wartehäuschen.
Die Unfallstelle: Hier prallte ein Jogger mit dem Kopf gegen das Wartehäuschen.

Die Unfallstelle: Hier prallte ein Jogger mit dem Kopf gegen das Wartehäuschen.

Polizei

Die Unfallstelle: Hier prallte ein Jogger mit dem Kopf gegen das Wartehäuschen.

Velbert. Ein Jogger (60) hat in Velbert schmerzhafte Bekanntschaft mit einem Wartehäuschen an einer Bushaltestelle gemacht. Wie die Polizei mitteilt, lief der unachtsame Sportler am Montag kurz nach 15 Uhr mit dem Kopf gegen eine Glasscheibe. Die Folge: Viele Scherben und eine blutende Platzwunde.

Der Velberter war auf dem rechten Gehweg der Langenberger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs, teilt die Polizei mit. Nach eigenen Angaben sei er nur einen kurzen Augenblick vom Verkehr abgelenkt gewesen und schaute nicht nach vorne. Deshalb übersah er das auf dem Gehweg aufgebaute Wartehaus der Bushaltestelle "Brangenberger Straße".

Der Velberter lief frontal und mit so großer Wucht gegen eine gläserne Seitenwand des Wartehauses, dass diese total zerstört wurde. Der 60-jährige Jogger zog sich bei dieser schweren Kollision eine stark blutende Platzwunde am Kopf zu und wurde von einem Rettungswagen ins Klinikum Niederberg gebracht. 

Am Wartehäuschen der Bushaltestelle entstanden mehrere hundert Euro Schaden.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer