Die Täter richten im Bürgerhaus Velbert großen Schaden an. In den nächsten drei bis vier Wochen findet daher kein Unterricht statt.

Velbert. Die Fotos, die die Tanzschule Velbert ins Internet gestellt hat, zeigen ein Bild der Zerstörung: Aufgerissene Decken und Böden, zerstörte Schränke, aus denen noch die Kabel der herausgerissenen Geräte hängen, Tische und Stühle, die mit einem weißen Film überzogen sind. In der Nacht zu Dienstag, so berichtete am Mittwoch die Polizei, sind Einbrecher ins Bürgerhaus an der Offerstraße eingedrungen und haben enormen Schaden angerichtet, der noch gar nicht beziffert werden kann.

Geräte herausgerissen und Inhalt von Feuerlöschern versprüht

Der oder die Täter verschafften sich laut Polizei gewaltsam durch den Haupteingang Zugang zu den Räumen der Tanzschule. Im Erdgeschoss rissen sie einen Großteil der Deckenverkleidung herunter, um an die dort installierten Beamer zu gelangen. Die Geräte wurden gestohlen. Völlig sinnlos wurden hingegen Parkettdielen herausgerissen und der Inhalt eines Feuerlöschers im gesamten Saal versprüht. Außerdem brachen die Täter einen Zigarettenautomaten auf und nahmen das Bargeld mit, das sie darin fanden.

Aus dem Obergeschoss stahlen die Einbrecher die Musikanlage mit allen CDs. Außerdem entleerten sie auch dort einen Feuerlöscher.

Der Inhaber der Tanzschule, Schans Küran, war am Mittwoch für die WZ nicht zu erreichen. Auf der Homepage wird mitgeteilt, dass in den kommenden drei bis vier Wochen kein Unterricht stattfinden kann und die Tanzschule bis auf Weiteres geschlossen bleibt.

Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizei Velbert unter Telefon 02051/9466110 entgegen.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer