Zum 90. Geburtstag hat die Volkshochschule ihr Angebot noch einmal erweitert. Auf der Wunschliste bleibt ein zentrales Haus.

wza_1500x870_539933.jpeg
Die Ferienakademie für Schüler – eines von 621 Angebote im neuen Herbstsemester der Volkshochschule.

Die Ferienakademie für Schüler – eines von 621 Angebote im neuen Herbstsemester der Volkshochschule.

VHS

Die Ferienakademie für Schüler – eines von 621 Angebote im neuen Herbstsemester der Volkshochschule.

Velbert. "Ein zentrales Gebäude - das wäre doch ein schönes Geschenk zu Geburtstag", sagt Wigrid Wohlmann, Vorsitzender der VHS-Verbandsversammlung. Auf der Wunschliste steht dies ja auch schon lange genug.

Die Hoffnung richtet sich jetzt auf eine neue Bebauung am Forum Niederberg. Das Areal des Marktzentrums ist europaweit ausgeschrieben - möglicherweise könnten sich in dem Neubau für ein Shopping-Center, das ein privater Investor realisieren soll, auch Räume für die Volkshochschule schaffen lassen. "Ende des Jahres wissen wir hoffentlich mal, wo es lang geht", sagt Wohlmann.

Hochkarätige Referenten beleuchten Zukunftsfragen

"Willkommen Zukunft", unter dieser Überschrift feiert die Velberter VHS im neuen Herbstsemester ihren 90. Geburtstag. Gemäß dieses Slogans stehen gesellschaftliche Zukunftsfragen und nicht rückwärtsgewandte Nabelschauen im Mittelpunkt.

So wurde zum Thema Integration der deutsch-iranische Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani eingeladen. Am 6. September stellt er sein neuestes Buch vor: "Wer sind wir? Deutschland und seine Muslime". Um "Automobilwirtschaft im Umbruch - Perspektiven für Zulieferer" geht es am 10. September.

Dann ist Professor Stefan Bratzel, Direktor des "Center of automotive" der Hochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach, in Velbert zu Gast. Und am 28. Oktober stellt der Kinderpsychologe Wolfgang Bergmann "Das Geheimnis glücklicher Erziehung" vor.

Im Herbstsemester 2009 werden 621 Kurse mit 13 744 Unterrichtsstunden angeboten. 250 Dozenten unterrichten an der VHS Velbert-Heiligenhaus. Wichtigster Bereich bleiben die Sprachen: 13 verschiedene werden gelehrt.

Das Semesterprogramm ist in Büchereien und an anderen öffentlichen Orten ausgelegt und kann außerdem im Internet eingesehen werden.

Im VHS-Haus Am Baum wird vormittags eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten.

Anmeldungen sind per Post, Mail, Fax, telefonisch (02051/94 96 11) oder persönlich möglich. Die Geschäftsstelle Nedderstraße 50 ist in den kommenden zwei Wochen (ab 17. August) montags und donnerstags von 9 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr für die Anmeldung geöffnet. In Neviges kann man sich montags von 13.30 bis 17 Uhr und mittwochs von 13.30 bis 15 Uhr anmelden.

Das Kursangebot wurde noch einmal ausgeweitet - mit 13.744 Unterrichtsstunden gibt es rund 1000 mehr als im Herbst 2008. 13 Sprachen werden unterrichtet.

"Das Interesse an Weiterbildung wächst."

(VHS-Leiter Hermann Flaßpöhler)

Gut nachgefragt, so VHS-Leiter Hermann Flaßpöhler, wird auch die Möglichkeit ortsnaher beruflicher Zusatzqualifikation. Deshalb gibt es neu im Programm die Berufsfelder Mediation, Moderation, Erlebnispädagoge sowie Visagistik.

Junge Leute, die sich für Schauspielerei interessieren, können sich in einem Vortrag und einem Workshop ein Bild verschaffen, was sie im Traumberuf erwarten würde. Und auch die Ferienakademie für Schüler wird es im Herbst wieder geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer