Der Tennisverein führt einen Familientarif ein. Ein Trio leitet nun das Vereinsrestaurant.

Tennis
Siggi Richter ist neuer Vorsitzender des TC Ford. Ralf Zimmlinghaus (l.) und Udo Achterholt (r.) unterstützen ihn.

Siggi Richter ist neuer Vorsitzender des TC Ford. Ralf Zimmlinghaus (l.) und Udo Achterholt (r.) unterstützen ihn.

Simone Bahrmann

Siggi Richter ist neuer Vorsitzender des TC Ford. Ralf Zimmlinghaus (l.) und Udo Achterholt (r.) unterstützen ihn.

Wülfrath. Der Tennisclub Ford Wülfrath hat am Samstagnachmittag einstimmig einen neuen 1. Vorsitzenden gewählt: Siggi Richter (54). Die Wahl war nötig geworden, da sein Vorgänger, Kai Brögelmann, Ende letzten Jahres plötzlich verstorben war. Mit einer Gedenkminute erinnerte der Club an den beliebten Vereinsfunktionär.

Richter ist seit drei Jahren aktives Mitglied im Verein. In seiner Jugend hatte er sich dem Handballsport verschrieben. Aus der Zeit weiß er, welche Verantwortung Vorstände haben. „In meiner Jugend wurde es mir ermöglicht, den Sport auszuüben, den ich mag. Und das möchte ich jetzt zurückgeben, indem ich das Amt übernehme“, sagte Richter auf der Versammlung vor rund 70 Mitgliedern.

Die Versammlung einigte sich auf eine Beitragserhöhung und auf die Einführung eines Familientarifes. „Trotzdem sind wir einer der preiswertesten Vereine des Kreises“, sagte Christian Huning (Sportwart).

Die U 16-Mädchen sind aufgestiegen

Huning berichtete, dass in der vergangenen Saison bei den Medenspielen keine Mannschaft abgestiegen ist. „Vor allem die Jugend ist im Moment sehr stark“, ergänzte André Gaisser (Jugendwart). Eine Mädchenmannschaft – die U 16 – ist sogar in die Bezirksliga aufgestiegen. Die Jugend wird noch weiter gefördert. Der Verein wird in Zukunft mit Schulen aus Wülfrath kooperieren, damit Schüler den Sport kennenlernen.

Als ein Signal für die gute Arbeit ist auch, dass der Tennisclub wichtige Turniere, wie zum Beispiel die Bezirksmeisterschaften der Jugend oder Leistungsklassenturniere, in diesem Jahr auf der Anlage des TC Ford stattfinden werden. Aufgrund des lang anhaltenden Winterwetters verschiebt sich der Start in die Freiluftsaison. Frühestens Mitte April sollen die Plätze geöffnet sein.

Ein Restaurant – nicht nur für die rund 260 Mitglieder

Auf der Jahreshauptversammlung ehrte der TC Ford Wülfrath seine Jubilare. Gewürdigt für 30 Jahre Treue wurden: NorbertAchterholt, Udo Achterholt,Heinz-Gert Getrost, Hans-Peter Gruß, Rolf Hermann, Marita Kaldemorgen, Harry Lange, Lothar Lesch, PeterLoosen, Günther Selzer, JürgenStrasdas, Peter Strötgen, Erhard Terp und Manfred Zingel. Der Verein bedankt sich bei Tanja Bertocco, Peter Flamme, Klaus D. Glowacki, Horst Kaiser, Manfred Kostrowa, Ulrich Leis, AnjanettePickenbrenner und GuntherSchuldt für 25-jähirge Mitgliedschaft. Ebenfalls geehrt wurden Jörg Braun, Silke Pilscheur und Peter Wiel für 20 Jahre treue Mitgliedschaft.

Neben der personellen Veränderung im Vorstand ist auch die Stelle des Wirts neu besetzt. Das Trio Stefan, Toni und Salvatore richtet nun im Vereinsrestaurant das Essen mit italienischer Ausrichtung an. Dazu gibt es Saisongerichte und hausgemachtes italienisches Eis. Das Restaurant an der Röntgenstraße wird jeden Tag, nicht nur für die rund 260 Vereinsmitglieder, geöffnet sein. Gäste sind auf der Anlage des TC Ford jederzeit willkommen. hri

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer