Wülfrather Stadtputz-Aktion steuert auf einen Rekord zu.

Wülfrath. Kurz vor den jecken Tagen steuert der Wülfrather Dreck-weg-Tag am Samstag, 15. März, auf eine Rekordbeteiligung zu. Stand gestern hatten sich schon 574 freiwillige Helfer gemeldet. Die 600er-Grenze will Organisatorin Ulrike Eberle knacken. Daran gibt es wohl keinen Zweifel mehr: „Täglich erhöht sich die Anmeldezahl.“

Besonders erfreulich ist aus Eberles Sicht, „dass sich immer wieder neue Gruppen, Einrichtungen, Vereine und Wülfrather Familien finden, die ihre Ärmel hochkrempeln und zwei Stunden lang mit anfassen“. Erstmals dabei sind das Kinder- und Jugendhaus Wülfrath, der Verein „Neue Wege“, die Freie ev. Gemeinde und alle Schüler der fünften Klassen der Sekundarschule. Auch haben sich alle Wülfrather Parteien zum Mitmachen angemeldet.

Für einige Bereiche werden noch Müllsammler gesucht

Freiwillige Helfer werden noch gesucht für den Bereich Kocherscheidt, die Wilhelmstraße, Rohdenhauser Straße, Meiersberger Straße und den Panoramaradweg von Schlupkothen bis Aprath. Kontakt: Ulrike Eberle, Telefon: 02058/18 277. TTR

u.eberle@stadt.wuelfrath.de

www.wuelfrath.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer