(Archivbild)
(Archivbild)

(Archivbild)

(Archivbild)

Ratingen. Etwas falsche Vorstellungen von den Geldmengen in der Kasse einer Tankstelle hatte am Mittwoch ein noch unbekannter Räuber. Gegen halb zehn am Abend betrat er eine Aral-Tankstelle an der Volkerdeyer Straße und reichte dem 22-jährigen Kassierer eine große grüne Sporttasche. "Mach die Tasche voll", waren seine Worte. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zog er vorne sein Sweatshirt hoch, sodass im Hosenbund eine schwarze Pistole sichtbar wurde.

Während der Kassierer das Bargeld aus der Kasse in die Sporttasche packte, beobachteten zwei weibliche Angestellte der Tankstelle aus dem Lager den Überfall. Kurze Zeit später sahen sie den Mann mit der nun etwas volleren grünen Tasche über die Volkerdeyer Straße in Richtung Flughafen entkommen. 

Die Angestellten der Tankstelle beschrieben den Räuber wiefolgt: Etwa 1,80 Meter groß, zwischen 20 und 40 Jahre alt, kräftige Statur, leichter Bauchansatz, rundes Gesicht, dunkle Augen. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und trug eine dunkle Jeanshose, ein mittelblaues Sweatshirt, weiße Turnschuhe und eine schwarze Baseballkappe mit der Aufschrift "OSIE" oder "OSTE". Hinweise an die Polizei Ratingen unter 02102 9981 6210. tsn

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer