54-Jährige sticht Lebensgefährten in den Rücken.

Ratingen. Ein über den Tag schwelender Beziehungsstreit zwischen einer 54- jährigen Ratingerin und ihrem Lebensgefährten (53) endete vorläufig am Donnerstagabend in einer Wohnung an der Bruchstraße mit einem Messerstich in den Rücken.

Nachdem der 53-Jährige seiner Partnerin mitgeteilt hatte, dass er am nächsten Tag aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen werde, ging er in sein Zimmer. Kurz darauf folgte ihm die Frau und stieß dem nichtsahnenden Mann wortlos ein Messer in den Rücken und ließ ihn wieder allein.

Das Opfer rief über Notruf die Polizei. Die nahm die Ratingerin fest, als sie die Wohnungstür öffnete. Die Frau blieb zur Ausnüchterung in Gewahrsam, ein Alkoholtest ergab mehr als 1,5 Promille.

Die Verletzung des Mannes stellte sich als oberflächlich heraus. Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Gegen die 54- Jährige wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer