Tränchen zum Ende der Session.
Tränchen zum Ende der Session.

Tränchen zum Ende der Session.

Pierre-Claude Hohn

Tränchen zum Ende der Session.

Ratingen. Schluchz, heul: Mit einem kollektiven Griff zum Taschentuch nahmen das Prinzenpaar Detlef und Andrea Parr (Mitte) sowie die TNT-Schirmfrauen Carina Thierjung, Claudia Goldschmidt und Jeanine Böhrer-Scholtz (v.r.) sowie Hubertus Brauer und Peter Hense (l.) vom Karnevalsausschuss (KA) am Mittwoch Abschied von der Session.

Beim traditionellen Fischessen des Karnevalsausschusses im Tryp-Hotel blickte man mit geladenen Gästen aus Brauchtum, Politik, Verwaltung und Wirtschaft auf eine kurzweilige und gelungene Session zurück. Während Hubertus Brauer mit Mikrofon und Formulierungen kämpfte, ließ Detlef Parr seinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf.

"Es liegen wunderbare 39 Tage hinter uns, die eine besondere Bedeutung in unserem Leben haben werden." Man sei überall vorbehaltlos aufgenommen und von einer Woge der Begeisterung getragen worden, dankte sichtlich gerührt Parr allen Helfern vor und hinter den Kulissen. Von seinen Gefühlen übermannt wurde er beim Dank an seine Prinzessin, der er einen Strauß roter Rosen reichte.

"Sie war der ruhende Pol und hat immer gesagt: Alles wird gut. Und so war es dann auch." Mit viel Applaus wurde auch das Schirmfrauen-Trio von TNT bedacht. Die Drei hatten als jecke Neulinge in Ratingen viele neue Freunde gefunden - auch über die Karnevalszeit hinaus.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer