Broschüren, GPS-Daten und Führungen: Stadt und Vereine entwickeln immer neue Strecken und Angebote für Wanderfreudige.

wza_1500x913_658781.jpeg
Die geführten Wanderungen des Eifelvereins und des Sauerländischen Gebirgsvereins stoßen auf wachsendes Interesse.

Die geführten Wanderungen des Eifelvereins und des Sauerländischen Gebirgsvereins stoßen auf wachsendes Interesse.

Archiv

Die geführten Wanderungen des Eifelvereins und des Sauerländischen Gebirgsvereins stoßen auf wachsendes Interesse.

Ratingen. Wanderbares Ratingen: Die Stadt verfügt mit rund 200 Kilometern über das größte Wanderwegenetz im Kreis Mettmann und zieht damit Wanderfreudige auch aus den umliegenden Regionen der Großstädte an.

Das spricht sich herum: Die Nachfrage nach Wanderungen - ob Individual-Wanderungen oder geführte Touren - ist auch in Ratingen ungebrochen. Und: Wandern ist keineswegs nur etwas für Senioren - immer mehr Jüngere schnüren mit Begeisterung die Wanderstiefel.

Die Spezialisten der Ratinger Ortsgruppen des Eifelvereins und des Sauerländischen Gebirgsvereins arbeiten seit Jahren mit der Stadtverwaltung mit viel Engagement und Sachkunde an der Pflege und dem Ausbau des Wanderstrecken-Netzes.

Immer neue Wandertouren kommen dabei heraus. Die besten sind in einer Broschüre mit dem Titel "Ratingen erleben - wanderbares Ratingen" zusammengefasst. Wie ansprechend die Strecken sind, hat der der Verkehrsverein Ratingen erprobt, der inzwischen mehrere geführte Wanderungen auf Grundlage der Broschüre angeboten hat - mit viel Resonanz.

Zum Nordic Walking wurden Feld- und Wanderwege kartiert

Dass Wandern ein Pfund ist, mit dem man gerade auch in Ratingen wuchern kann, hat die Stadt längst erkannt: Im Rahmen der Sportstättenentwicklungsplanung wurden unter anderem für Walking und Nordic Walking interessante Feld- und Wanderwege erkundet und kartiert, die Ergebnisse sind auf städtischen Internetseiten hinterlegt.

So lang ist der Rundwanderweg, der vom Sauerländischen Gebirgsverein in Zusammenarbeit mit der Stadt eingerichtet und mit "R" gekennzeichnet ist. Sportliche Wanderer können die Strecke in zwei Tagen bewältigen, wer es gemütlich mag, kann den attraktiven Rundkurs in beliebigen Teilabschnitten absolvieren.

Besonders erfreulich für die Freunde der neueren Technik unter den Wanderern: Die einzelnen Streckenvorschläge liegen auch im GPX-Format und KML-Format (Google Earth) für GPS-Geräte vor. Unter der Rubrik "Freizeittipps" finden sich unter dem Menüpunkt "Sport und Freizeit" auf der Internetseite (www.ratingen.de) die wichtigsten Wanderwege mit einer Vielzahl interessanter Erläuterungen zu Landschaft, Kulturgeschichte, Flora und Fauna.

Wer dagegen auf einer kurzen Wanderung die Schönheiten der historischen Innenstadt genießen und sachkundige Hintergrundinformationen erhalten will, der kann sich an einer der regelmäßig stattfindenden Stadtführungen beteiligen, die der Heimatverein in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur und Tourismus veranstaltet.

In der Tourist-Information an der Minoritenstraße liegt das entsprechende Jahresprogramm aus. Dort kann man auch die Wanderbroschüre mit Karte und die neue Fahrrad-Freizeitkarte bekommen (Preis je 9,80 Euro). Ebenso findet man hier kostenlos die Jahresprogramme mit allen geführten Wanderungen des Eifelvereins und des Sauerländischen Gebirgsvereins.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer