Internationale Kunstausstellung gastiert in Ratingen und Homberg

Ratingen. "Das Gebet" heißt die Kunstaktion, die von Aschermittwoch bis Karfreitag, also vom 17. Februar bis zum 2. April 2010, in evangelischen und katholischen Kirchen von Ratingen Mitte und Homberg zu sehen ist. In jeder Kirche wird jeweils ein Gebetsbild hängen, das zum Betrachten, zum Meditieren und zum stillen Gebet einlädt.

Nach der Kunstaktion "Das Lächeln des Christus", die in der Fastenzeit 2007 in Ratingen zu sehen war, ist unter Leitung von Prof. Dr. D. A. Boeminghaus die Internationale Kunstausstellung "Das Gebet" entstanden. Nach dem Auftakt im Kloster Knechtsteden reist diese Ausstellung durch die Lande und ein Teil davon wird nun in der österlichen Bußzeit 2010 in Ratingen Station machen.

Mehr über die Kunstaktion, zum Thema "Gebet" und zu den einzelnen Bildern kann man an folgenden Abenden erfahren: - Am Montag, dem 1. März beginnt um 19.00 Uhr in Homberg eine Einführung in die Kunstaktion in St. Jacobus, danach ziehen wir in die benachbarte Christuskirche, wo die Feier fortgesetzt wird. - Am Mittwoch, dem 3. März um 19.00 Uhr findet ein ähnlicher Abend in Ratingen-Mitte statt; Er beginnt in St. Peter und Paul und endet in der Ev. Stadtkirche.

Das sind die Künstler, die mit ihren Werken in den Ratinger Kirchen zu sehen sind: St. Peter und Paul, Marie Madeleine Bellenger, "Deine Arbeit ist dein Gebet" Ev. Stadtkirche, Marie-Madeleine Bellenge, "Gebet immer weiter" St. Suitbertus, Anna Schriever, "Dankgebet" Emmauskirche, Antonio Máro, "Stilles Gebet" Herz-Jesu, Rafael Ramirez, "Ich habe genug" St. Jacobus d. Ä., Andrea Weyergraf-Hahn, "Betet ohne Unterlass!" Christuskirche, Annedore Giertz, "Getragensein"/ Chr. Vincent-Poppen, "Mein rotes Gebet"

Wer neugierig geworden ist, kann mehr zum Konzept, Fotos und Texten zu allen Bildern unter www.dasgebet.eu finden.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer