Der Brand ging mit einer starken Rauchentwicklungeinher.
Der Brand ging mit einer starken Rauchentwicklungeinher.

Der Brand ging mit einer starken Rauchentwicklungeinher.

Polizei

Der Brand ging mit einer starken Rauchentwicklungeinher.

Ratingen. Weil ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Ratingen-West in der Nacht zu Sonntag frühzeitig entdeckt wurde, konnte Schlimmeres verhindert werden. Wie die Polizei berichtet, steht die Ursache  noch nicht fest.

Die Feuerwehr war kurz vor 1.00 Uhr zu einem Kellerbrand in der Liebigstraße  gerufen worden. Polizeibeamte und Feuerwehrleute hatten das Feuer entdeckt, als sie sich wegen eines brennenden Containers in der Nähe befanden.  In einem Mieterkeller brannten Gegenstände in einem Regal. Es hatte sich bereits starker Rauch entwickelt.  Die Bewohner des Hauses, zirka 15 Personen, wurden evakuiert. Das Feuer wurde rasch gelöscht. Längere Zeit in Anspruch nahmen die notwendigen Belüftungsmaßnahmen - der kleinen Abluftöffnungen wegen.

Die Polzei hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. 

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer