Zwölf Fahrzeuge und 26 Einsatzkräfte eilten am zweiten Weihnachtsfeiertag zu einem Hochhaus an der Gerhardstraße – und suchten das Feuer.

Ratingen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde die Feuerwehr Ratingen um kurz nach 15 Uhr zu einem Zimmerbrand auf der Gerhardstraße gerufen. Weil es sich bei dem Gebäude um ein Hochhaus handelte, wurden neben der Berufsfeuerwehr die Löschzüge aus Ratingen-Mitte und Lintorf alarmiert.

Bewohner des Hochhauses hatten im vierten, fünften und sechsten Stockwerk Brandgeruch wahrgenommen. Als die Feuerwehr eintraf, waren alle Flucht- und Rettungswege in dem Gebäude rauchfrei.

Nach einer kurzen Erkundung durch die Feuerwehr war der Brandherd schnell lokalisiert: In einer Wohnung im vierten Stock hatte ein Mieter versehentlich eine Herdplatte eingeschaltet, auf der eine Gummiplatte lag. Schon bevor die Feuerwehr eintrag, hatter er die Herdplatte wieder ausgeschaltet und die angeschmorte Gummiplatte entfernt.

Die Feuerwehr Ratingen war mit zwölf Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften vor Ort. (düc)

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer