Ratingen-Lintorf. Bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Tage ist am Mittwoch ein Exhibitionist vor dem Schulzentrum in Lintorf in Erscheinung getreten.

Aufgrund der Zeugenaussagen der belästigten Schülerinnen geht die Polizei davon aus, dass es sich um den gleichen Täter handelt.

Am Mittwochnachmittag belästigte der Mann eine Zehnjährige, die sich auf dem Heimweg befand. An einem Fußweg vom Schulgelände zur Duisburger Straße traf sie auf einen Mann, der vor dem Kind plötzlich und wortlos die Hose bis zu den Knöcheln herabließ. Darunter war er unbekleidet.

Die Schülerin flüchtete sofort zurück zur Schule. Sie beschrieb den Mann als etwa 20 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Er sei schlank gewesen und habe ein auffallend rötliches Gesicht ohne Bart oder Brille gehabt. Bekleidet sei er mit einer Blue-Jeans und einer Wollmütze gewesen.

Dieses Beschreibung deckt sich mit der eines zehn Jahre alten Mädchens, das am Montagnachmittag etwa an der gleichen Stelle auf ähnliche Weise belästigt wurde.

Bei den Nachforschungen der Polizei kam noch ein weitere Fall ans Licht, bei dem bereits am 19. November eine ebenfalls Zehnjährige nach Schulschluss am Parkplatz des Gymnasiums belästigt wurde. Allerdings beschreibt das Kind den Täter in dem Fall als unsrasierten Mann mit kurzen dunklen leicht grau melierten Haaren.

Trotz der abweichenden Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass es sich um den gleichen Mann handeln könnte.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02102/99816210 entgegen.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer