Planspiel derSparkasse: „Die Daxe“ hatten die Nase vorn.

So sehen erfolgreiche Broker aus: „Die Daxe“ vom Weizsäcker-Gymnasium mit Axel Wupper von der Sparkasse HRV.
So sehen erfolgreiche Broker aus: „Die Daxe“ vom Weizsäcker-Gymnasium mit Axel Wupper von der Sparkasse HRV.

So sehen erfolgreiche Broker aus: „Die Daxe“ vom Weizsäcker-Gymnasium mit Axel Wupper von der Sparkasse HRV.

Pierre-Claude Hohn

So sehen erfolgreiche Broker aus: „Die Daxe“ vom Weizsäcker-Gymnasium mit Axel Wupper von der Sparkasse HRV.

Ratingen. Bei der 27. Auflage des Planspiels Börse der Sparkassen wurden in diesem Jahr vergleichsweise geringe Gewinne gemacht. Am Wettbewerb der Ratinger Sparkasse nahmen 55Schülerteams teil. Sieger wurde die sechsköpfige Spiel-Gruppe "Die Daxe" vom Carl-Friedrich- von-Weizsäcker-Gymnasium.

Dieses Team hatte in drei Monaten das fiktive Startkapital von 50.000 Euro auf 54.036,35 Euro erhöht. Oliver Kopf, Jannick Fröse, Timo Leidinger, Jessica Scholer, Lisa Semrau und Sarah Hertrampf können sich nun über den Gewinn von 450 Euro freuen.

Axel Wupper, Wertpapier- Manager der Ratinger Sparkasse, gratulierte auch dem zweiten Sieger, der Spiel-Gruppe "Die schlauen Füchse" vom Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg, mit einem Preisgeld von 300 Euro. Pascal Weigel und Lea Wichert hatten einen Gewinn von 2861,29Euro erreicht.

Platz drei ging an die Friedrich-Ebert-Realschule. Nico Cönen, Tim Reigies und Robin Schneider erhielten für ihren Gewinn von 2.514,08 Euro eine Prämie von 150 Euro.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer