Karneval: Detlef (I.) und Andrea (I.) Parr werden die Ratinger Narren durch die Session 2010 führen. Schirmherr ist die Firma TNT.

wza_1500x1000_555029.jpeg
Detlef und Andrea Parr freuen sich mit Schirmherr Lars Heugel (M.) auf die tollen Tage.

Detlef und Andrea Parr freuen sich mit Schirmherr Lars Heugel (M.) auf die tollen Tage.

Pierre-Claude Hohn

Detlef und Andrea Parr freuen sich mit Schirmherr Lars Heugel (M.) auf die tollen Tage.

Ratingen. Vom Bundestag direkt auf den Narrenthron. Für Detlef Parr geht ein lang gehegter Traum in Erfüllung: Zusammen mit seiner Frau werden sie als DetlefI. und AndreaI. die Ratinger Narren durch die Session 2010 führen. "Politik-frei", wie Parr gestern bei der offiziellen Vorstellung lachend betonte. Aus dem Wahlkampf vor der Kommunalwahl hatte er sich bewusst heraus gehalten.

Und seine Zeit als FDP-Bundestagsabgeordneter ist in wenigen Tagen um: Die letzte Parlamentssitzung ist gelaufen, jetzt passiert nichts mehr. "Normalerweise nehmen Politiker gerne Auszeichnungen wie den ,Orden wider den tierischen Ernst’ entgegen. Ich freue mich jetzt darauf, bald selbst Orden mit Spaß und ohne Ernst verleihen zu können", sagte Parr.

"Ich bin Rheinländer und mit dem Karneval groß geworden"

Gut ein Jahr lang hat der Karnevalsausschuss (KA) "gebaggert", bis alles in trockenen Tüchern war. Dabei musste bei den Parrs keine Überzeugungsarbeit geleistet werden. Parr: "Ich bin Rheinländer mit Leib und Seele - und auch mit dem Karneval groß geworden. Ich liebe diese Leichtigkeit, dieses Ausgelassene und das Vergessen aller Sorgen."

Seit sieben Jahren ist der FDP-Mann Ehrensenator bei der KG Grün-Weiß "Ratinger Spiesratze" ("ich habe sogar eine Uniform"), seine Frau Andrea seit sechs Jahren Ehrenmitglied. Seine bisherigen Auftritte im Karneval, etwa als Büttenredner auf der närrischen Ratssitzung, sieht Parr als "Aufwärmtraining" für seine bevorstehende Zeit als Karnevalsprinz. Auch Ehefrau Andrea ist karnevalistisch vorbelastet: In Isenbügel trat sie jahrelang als "Cheer-Girl" auf, ihr Vater baute früher Karnevalswagen für die Heiligenhauser Karnevalsgesellschaften.

Ganz ohne Politik kann Parr aber doch nicht. In guter Tradition will er sich während seiner närrischen Amtszeit auch caritativ engagieren und die "Special Olympics" unterstützen. Er selbst ist Vizepräsident für Deutschland dieser internationalen Sportorganisation für geistig behinderte Menschen. Seine Kontakte aus Berlin will er auch für den Ratinger Karneval nutzen: Als Vizepräsident der deutsch-koreanischen Parlamentariergruppe will er die in der Region lebenden Koreaner fürs heimische Brauchtum begeistern - und einbinden. "Vielleicht gibt es ja einen Programmpunkt mit Koreanern bei der Prinzenkürung", deutete Parr an. Den Prinzenorden werde unter anderem ein Yin-Yang-Zeichen zieren, das auch Teil der koreanischen Flagge ist.

Und ganz kosmopolitisch knüpfte Parr auch spontane Bande zum Schirmherren Lars Heugel von TNT, dem niederländischen Postdienstleister mit Deutschlandzentrale in Ratingen. "Meine Oma stammt aus Indonesien, was damals noch niederländische Kolonie war. Und in Utrecht habe ich Verwandte."

Lars Heugel wird zusammen mit Ingmar Bergman (er heißt wirklich so!) gemeinsam die Schirmherrenrolle übernehmen. "Für uns ist das ein Bekenntnis zum Standort Ratingen", so Heugel. Der Kontakt zu TNT wurde übrigens erst vor kurzem eingestielt: Auf dem Schützenfest im August hatte Hanno Paas, Ehrenvorsitzender des KA, Ingmar Bergmann den Ratinger Karneval schmackhaft gemacht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer