Ratingen. Ein brennendes Adventsgesteck hat am Mittwochnachmittag die Feuerwehr in Ratingen-West alarmiert. Nachbarn hatten den Warnton eines Rauchmelders aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Berliner Straße gehört und die Feuerwehr gerufen, die mit Löschzügen der Berufsfeuerwehr un der Freiwilligen Feuerwehr Tiefenbroich anrückte.

Da die Mieterin der Wohnung nicht zuhause war, verschafften sich die Retter gewaltsam Zutritt. In der Wohnung entdeckten sie dann das verbrannte Adventsgesteck, dass allerdings von selbst erloschen war.

Durch den Brandrauch wurde die Einrichtung der Wohnung in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr musste allerdings nur noch lüften.

Laut Feuerwehr ist es nur dem Umstand, das das Gesteck frei auf dem Tisch stand zu verdanken, dass es nicht zu einem größeren Brand gekommen ist.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer