Der Kammerchor Hardenberg lädt am Samstag zur „Musikalischen Zeitreise“ in die Vorburg ein. Als Solistin konnte die Altistin Ina Gasciarino aus Wien engagiert werden.

Velbert. Eine "Musikalische Zeitreise" bietet das Chor- und Solistenkonzert des Kammerchors Hardenberg am kommenden Samstag ab 19 Uhr in der Vorburg von Schloss Hardenberg. Auf dem Programm stehen Stücke von Robert Schumann, Antonín Dvorák und Béa Bartók sowie Lieder aus dem Repertoire Zarah Leanders und der Comedian Harmonists.

Der Kammerchor Hardenberg, der zurzeit 22 aktive Mitglieder zählt, beschäftigt sich sowohl mit geistlicher als auch mit weltlicher Chorliteratur. Unter der Leitung von Hildegard Keller veranstaltet er jetzt sein drittes Konzert im Rahmen der Reihe "Konzerte in unserer Stadt". Dafür konnte als Solistin die Sängerin Ina Gasciarino gewonnen werden. Die Altistin hat unter anderem in der Staatsoper und der Volksoper Wien mitgewirkt. Begleitet werden der gemischte Chor und die Solistin von Tzvtanka V. Spruck am Klavier.

Die Eintrittskarten kosten zehn Euro und sind bei den Chormitgliedern und an der Abendkasse erhältlich. Einlass (freie Platzwahl) ist ab 18.30 Uhr.

Wer sich für eine Mitwirkung im Kammerchor interessiert, ist zu den Proben montags um 20 Uhr im David-Peters-Haus eingeladen. Kontakt: Hildegard Keller, Telefon 02053/496878, und Vorsitzender Gerhard Gömann, Telefon 02053/6116.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer