Nach einer Verfolgungsjagd quer durch Lintorf schnappte die Polizei zwei Einbrecher, die sie zuvor auf frischer Tat ertappt hatte.

wza_1500x1106_609754.jpeg
Die mit dem Gullydeckel zerstörte Eingangstüre der Boutique.

Die mit dem Gullydeckel zerstörte Eingangstüre der Boutique.

Polizei

Die mit dem Gullydeckel zerstörte Eingangstüre der Boutique.

Lintorf. Quasi vor den Augen der Polizei waren zwei Männer Dienstagnacht in ein Modegeschäft am Konrad-Adenauer-Platz eingebrochen. Die Täter hatten einen schweren Gullydeckel in die Eingangstür des Geschäftes mit der Hausnummer 3 geworfen und sich in der Boutique dann einen fahrbaren Kleiderständer mit hochwertigen Ledergürteln und Mützen geschnappt. Mit dieser Beute hatten sie das Geschäft gerade erst verlassen, als sie von den Polizisten auf dem Weg zu einem Parkplatz am Lintorfer Markt erkannt und zum Stehenbleiben aufgefordert wurden.

Verfolgung über Zäune, über einen Bach und die Autobahn

Die beiden Diebe ließen ihre Beute im Stich und rannten in Richtung Beeker Hof weg. Die Polizeibeamten forderten Verstärkung an und nahmen die Verfolgung auf. Dabei bewiesen die Beamten gute Läuferqualitäten und Kondition: Denn Flucht und Verfolgung zogen sich quer durch Lintorf hin, viele hundert Meter über verschiedene Grundstücke, Gärten, Sportanlagen - "wie in einem Hürdenlauf", teilte die Polizei mit. Dabei wurden zahlreiche Zäune, ein Bachlauf und schließlich sogar die Autobahn A52 überquert. Als den Einbrechern die Puste ausging, versuchten sie vergeblich, sich in einem Waldstück zu verstecken. Die verfolgenden Polizisten samt Verstärkung konnten die beiden Männer (18 und 20) aus Bochum festnehmen.

Zumindest der Jüngere ist der Polizei einschlägig bekannt. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei ermittelt weiter, denn obwohl zum Abtransport der sperrigen Beute ein Fahrzeug nötig gewesen wäre, fand sich im Umfeld des Tatortes kein Fluchtwagen. Die Polizei geht deshalb davon aus, dass ein dritter Täter beteiligt war, der sich aber verdrückt hat, als er seine Komplizen flüchten sah. joda

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer