Innerhalb weniger Tage wurden drei Fälle angezeigt. Die Polizei geht bisher von einem Täter aus. Neuer Fall am Donnerstag in Ratingen West.

Lintorf. Ein Stadtteil ist in Aufregung. Am Donnersta ging bei der Polizei bereits die dritte Anzeige innerhalb weniger Tage ein, weil am Schulzentrum an der Duisburger Straße ein Exhibitionist sein Unwesen treibt. Der Unbekannte hatte sich mehrfach Mädchen in schamverletzender Weise gezeigt.

Opfer beschreiben eine auffallend helle Hautfarbe

Am Mittwoch war eine Zehnjährige gegen 15.30 Uhr von der Schülerbetreuung aus auf dem Heimweg, als sie am Fußweg vom Schulgelände zur Duisburger Straße auf den Mann traf, der sich vor ihr vollkommen entblößte. Die Täterbeschreibung des Kindes: 18 bis 20 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß und schlank, auffallend rötliches Gesicht ohne Bart oder Brille, Blue-Jeans-Hose, eine Wollmütze auf dem Kopf.

Diese Beschreibung deckt sich weitestgehend mit der Täterbeschreibung einer anderen Schülerin (10), die bereits am Montagnachmittag fast am gleichen Ort Ähnliches erlebte. Sie beschrieb den Täter als auffallend hellhäutig. Auch an diesem Montag soll der Exhibitionist eine schwarze Mütze und Jeanshose, dazu eine graue Jacke getragen haben. Die Polizei erfuhr bei der Anzeigenaufnahme, dass Tage zuvor schon eine weitere Mitschülerin Opfer des Exhibitionisten geworden war.

Diese zunächst nicht angezeigte Tat geschah am Donnerstag vor einer Woche nach Schulschluss gegen 14.30 Uhr am Parkplatz des Gymnasiums. Das inzwischen befragte Opfer (10) beschreibt den damaligen Täter jedoch als unrasierten Mann mit vielen Bartstoppeln im Gesicht, sowie kurzen, dunklen und bereits leicht grau melierten Haaren, der schon rund 40 Jahre alt gewesen sein könnte.

Obwohl die dritte Täterbeschreibung abweicht, geht die Polizei davon aus, dass es sich doch nur um einen Täter handelt.

Am Dienstag zeigte sich ein Exhibitionist am Schwanenspiegel

Völlig unabhängig von den Vorfällen in Lintorf wurde am Donnerstag ein Fall bekannt, der sich bereits am Dienstagnachmittag im Parkgelände "Schwanenspiegel" an der Weimarer Straße ereignet hatte. Dort zeigte sich ein Exhibitionist zwei 13- und 14-jährigen Mädchen in schamverletzender Art.

Die Mädchen erzählten erst am Donnerstag der Polizei von dem Vorfall. Täterbeschreibung: etwa 30 Jahre alt, dickliche Figur, normale Größe, auffällige Akne im Gesicht, bekleidet mit heller Jeanshose und dunkelgrüner Jacke, schwarze Kappe mit unbekannter Frontaufschrift auf dem Kopf.

Die Polizei sieht keine Verbindung zwischen dieser Tat und den Vorfällen in Lintorf. Hinweise: Telefon 9981-6210.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer