Die Polizei bittet um Hinweise.

Heiligenhaus (ots). Bereits letzte Woche Donnerstag hatte ein 78- jähriger Heiligenhauser Anzeige erstattet, da ihm minderwertige Lederjacken angedreht worden waren. Tags davor gegen 11 Uhr, hatte ihn im Bereich Bahnhofstraße ein junger Mann aus einem schwarzen Geländewagen heraus angesprochen. Er behauptete, im Auftrage seines Vaters unterwegs zu sein, der mit ihm, dem Heiligenhauser, zusammen gearbeitet habe.

Nun solle er ihm ein Geschenk bringen. Der Mann redete ununterbrochen auf den 78- Jährigen ein und bot ihm letztlich den Kauf von vier angeblich hochwertigen Lederjacken zum Kauf an. Für 350 Euro sollten die Jacken den Besitzer wechseln. Mit 50 Euro verschwand der junge Mann später wieder. Später stellte sich heraus, dass es sich beim Material der Jacken um minderwertige Qualität handelt.

Der junge Mann wird wie folgt beschrieben: südländischer Typ, ca. 30 Jahre, elegante Kleidung, 3- Tage- Bart. Er fuhr einen großen schwarzen Geländewagen mit BO- Kennzeichen. Bereits am 27. Juli war in Velbert ein Mann, auf den auch diese Beschreibung passt, mit der gleichen Masche unterwegs.

Hinweise an 02051/ 946 - 6110.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer