Die Sporthalle an der Grundschule Ellenbeek wurde für 455.000 Euro länger als ein Jahr gründlich renoviert.

Ausgelassenes Treiben herrscht in der frisch renovierten Turnhalle Ellenbeek. Mehr als ein Jahr war die Halle nicht nutzbar.
Ausgelassenes Treiben herrscht in der frisch renovierten Turnhalle Ellenbeek. Mehr als ein Jahr war die Halle nicht nutzbar.

Ausgelassenes Treiben herrscht in der frisch renovierten Turnhalle Ellenbeek. Mehr als ein Jahr war die Halle nicht nutzbar.

Simone Bahrmann

Ausgelassenes Treiben herrscht in der frisch renovierten Turnhalle Ellenbeek. Mehr als ein Jahr war die Halle nicht nutzbar.

Wülfrath. Für Thomas Cvetkovic dürfte es wie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gewesen sein: die Wiedereröffnung der Turnhalle der Grundschule Ellenbeek. Seit Sommer 2011 ist er als Sportlehrer an der Schule. „Doch die Halle kann ich erst seit knapp vier Wochen nutzen“, sagt er. Mehr als ein Jahr war die Halle gesperrt.

Die neue Halle wirkt heller und großzügiger

In der Turnhalle, aber auch im Verwaltungstrakt, war 2011 eine PCB-Belastung festgestellt worden – der Anfang einer aufwendigen Sanierung. Rund 455.000 Euro – die finale Abrechnung steht noch aus – wurden investiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. „Ja, das ist fast eine neue Halle“, kommentiert Schulverwaltungsamtsleiter Dietmar Ruda.

Die Halle wirkt heller, etwas großzügiger. So wurden die Prallschutzwände komplett erneuert. Der Parkettboden wurde teilweise ersetzt und neu versiegelt. Die größte Veränderung: Die historisch anmutende Kassetten-Decke ist raus. Bei den Sanierungs- und Entkernungsarbeiten wurde dann entdeckt, „dass die Holzdecke in einigen Bereichen angefault war“, sagt Ruda.

Diesen Austausch nutzte die Stadt zu weiterreichenden energetischen Maßnahmen. So wurde eine neue Deckenstrahler-Heizung eingebaut, in eine neue Beleuchtung investiert. Die Decke – nun in einem strahlenden Weiß – wurde abgehängt.

Die Mädchen und Jungen toben durch die Halle. Völkerball ist angesagt. Ein wildes Gewusel, das Cvetkovic betrachtet. „Mit Turnhalle am Gebäude ist vieles leichter, vor allem auch für die Kinder“, sagt er. Nun müsse man keine Kompromisse mehr machen. Der Unterricht kann verlässlich geplant werden. Cvetkovic: „Und wir sind wieder wetterunabhängig.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer