Fragebogen: Sieben Stichworte für die Landtagskandidaten: Diesmal an Susanne Stocks (Grüne), Kandidatin im Wahlkreis Mettmann III.

Mein politischer Schwerpunkt ist...

Susanne Stocks: ...die Bildungsgerechtigkeit. Jedes Kind hat ein individuelles Recht auf optimale Förderung und zwar von Anfang an. Ich will gemeinsames Lernen für alle Kinder bis zum Ende der Pflichtschulzeit ohne den Dauerdruck durch Turbo-Abi.

Das Bildungssystem in NRW...

Stocks: ...muss dringend reformiert werden, da es durch das frühe Aussortieren die Kinder sozial selektiert. Die verbindliche Schulempfehlung nach der Grundschule muss abgeschafft werden. Schule muss Kinder ermutigen und nicht beschämen.

Die geplante CO-Pipeline...

Stocks: ...muss gestoppt werden, da die Risiken bei einem Störfall mit dem hochtoxischen Kohlenmonoxid für die Bevölkerung nicht beherrschbar wären.

Die Elternbeiträge für Kindertagesstätten sind...

Stocks: ...perspektivisch in ganz NRW abzuschaffen, da die Kitas ein wichtiger Baustein des Bildungssystems sind. Es ist zutiefst ungerecht, dass reiche Kommunen die Elternbeiträge abschaffen können und arme Kommunen sogar Beiträge für Geschwisterkinder erheben müssen. Die Lebensbedingungen müssen für alle Kinder gleich sein.

Die Finanzierung der Kommunen in NRW...

48 Jahre alt, verwitwet, ein erwachsener Sohn. Seit 2000 persönliche Mitarbeiterin des grünen Landtagsabgeordneten Oliver Keymis. In Ratingen Fraktionsvorsitzende der Grünen, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. Listenplatz zur Landtagswahl: keiner.

Stocks: ...ist durch die CDU/FDP- Landesregierung durch massive Eingriffe gefährdet. Die Kommunen brauchen eine auskömmliche Finanzierung nach transparenten und verlässlichen Kriterien, damit sie ihren gesetzlichen Aufgaben nachkommen können und auch ein Spielraum für freiwille Aufgaben bleibt.

In meiner Freizeit...

Stocks: ...treffe ich mich mit Familie und Freunden zum Kochen und Essen, fahre Rad und gehe Wandern. Außerdem bin ich leidenschaftliche Filzerin. Natürlich nur mit Wolle und anderen Fasern und nicht politisch.

Touristisch gesehen hat der Kreis Mettmann...

Stocks: ...Einiges zu bieten, muss aber das Marketing noch verbessern. Viele Menschen wissen gar nicht, wie schön der Kreis Mettmann ist.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer