Alex Schult und Etienne Mensger vom (Noch-)Handball-Drittligisten SG Ratingen fahren im Juli zu den Titelkämpfen in Spanien.

Alex Schult und Etienne Mensger vom (Noch-)Handball-Drittligisten SG Ratingen fahren im Juli zu den Titelkämpfen in Spanien.
Alex Schult schaffte mit der SG Ratingen den Aufstieg in die Dritte Liga. Archiv

Alex Schult schaffte mit der SG Ratingen den Aufstieg in die Dritte Liga. Archiv

Achim Blazy

Alex Schult schaffte mit der SG Ratingen den Aufstieg in die Dritte Liga. Archiv

Ratingen. Alex Schult spielt seit fünf Jahren Handball für die SG Ratingen, er war sogar dabei auf der rechten Seite beim Drittliga-Aufstieg. Der 28 Jahre alte Linkshänder hat im Sport also schon einiges erreicht, aber nun könnte der Höhepunkt kommen. Er hat sich mit der Handball-Mannschaft der Universität Duisburg-Essen für die Universitäts-Europameisterschaften qualifiziert. Die steigen vom 1. bis 7. Juli in Antequerce, 50 Kilometer vom Spanischen Malaga entfernt. „Wir sind im Turnier die einzige Deutsche Mannschaft, also eine echte Nationalmannschaft“, sagt der angehende Wirtschafts-Ingenieur, der aktuell vor seinen Master-Prüfungen steht.

Schult freut sich unendlich auf dieses für ihn wahrscheinlich einmalige Erlebnis. „Wir stellen eine richtig starke Mannschaft“, erklärte er. „Ich spiele ja nur noch in der Landesliga. Das ist eine Ausnahme. Alle anderen Spieler kommen aus der zweiten, dritten und vierten Liga.“

„Wir sind im Turnier die einzige Deutsche Mannschaft, also eine echte Nationalmannschaft.“

Alex Schult zum Start mit Etienne Mensger bei der Uni-EM in Spanien

Es ist übrigens noch ein Linkshänder mit starker Ratinger Bindung dabei: Etienne Mensger. Der 23-Jährige spielte mit der SG in der A-Jugend-Bundesliga, war bis in diese Tage an der Gothaer Straße A-Jugendtrainer und übernimmt ab dem Sommer die dritte Mannschaft. Mit ganz vielen jungen Wilden, die raus wollen aus der Kreisliga.

Aktiv spielt der 23-Jährige beim Oberliga-Meister Adler Königshof. Außerdem kennt man hier in Ratingen aus der Uni-Mannschaft noch bestens Torwart Mathias Stecken, der gegenwärtig im Sauerland den Kasten hütet und ab dem Sommer zum TV Leichlingen wechselt. Stecken spielte bis Ende der vergangenen Saison bei der SG Ratingen und jetzt in Menden. Trainer der Mannschaft ist Daniel Haase, der dem Stab des Zweitligisten Essen angehört.

„Wir wollen Europameister werden“, sagt Alex Schult. „Wir fahren dort bestimmt nicht hin, um Urlaub zu machen. Noch haben wir allerdings keinerlei Hinweise, wer die Gegner sind. Die Teilnahme ist teuer. Wir müssen mal sehen, wer es sich leisten kann, mit zu machen.“ Auch seine Mannschaftskameraden müssen tief in die eigene Tasche greifen, 14 000 Euro kostet der gesamte Spaß. Es wurde dafür eine „Crowdfunding“-Seite im Internet erstellt, worüber man sich finanzielle Unterstützung erhofft. Auch bei Facebook wird fleißig die Werbetrommel gerührt.

Unter „Road to Malaga“ ist viel zu erfahren, was so abgeht. „Wir werden dafür sorgen, dass alle interessanten Dinge, nicht nur die Spielergebnisse, online zu erfahren sind,“ stellt der in Duisburg wohnende Junggeselle fest. Er ist dort geboren und, fügt er hinzu, „dort werde ich auch immer wohnen bleiben“. wm

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer