Das Hinspiel gegen Düsseldorf verlor Baumberg unglücklich 0:2.

fussball-niederrheinliga
Ob Dominik Kepper am Sonntag spielen kann, ist fraglich.

Ob Dominik Kepper am Sonntag spielen kann, ist fraglich.

Dirk Thomé

Ob Dominik Kepper am Sonntag spielen kann, ist fraglich.

Monheim. So langsam steigt die Anspannung bei den Niederrheinliga-Fußballern der Sportfreunde Baumberg vor dem Rückrundenstart am Sonntagnachmittag. Geht es doch direkt gegen den Tabellenführer TuRU Düsseldorf. Anstoß an der Feuerbachstraße ist um 14.30 Uhr.

Dabei denken die Sportfreunde immer noch an das Hinspiel, bei dem sie über weite Abschnitte zumindest ebenbürtig waren. Fehlendes Glück beim Abschluss und clevereres Verhalten der TuRU in der Chancenverwertung sorgten beim ersten Duell in der Niederrheinliga für einen glücklichen 2:0-Sieg der Düsseldorfer.

„Wenn der Erste auf den Elften trifft, ist die Favoritenrolle klar vergeben.“

Jörg Vollack, Trainer SF Baumberg

Ähnlich sind die Vorzeichen nun beim Rückspiel. „Wir treten beim Tabellenführer an. Und wenn der Erste auf den Elften trifft, ist die Favoritenrolle klar vergeben“, sieht es dann auch Baumbergs Trainer Jörg Vollack. „Aber wir fahren nicht nach Düsseldorf, um die Punkte als Gastgeschenk abzuliefern. Wir wollen schon etwas erreichen und TuRU zumindest möglichst lange ärgern. Meine Mannschaft hat auch ihre Qualitäten, sie muss sie nur abrufen.“

Dass die Sportfreunde durchaus zu starken Leistungen fähig sind, haben sie in der Hinserie in einigen Partien eindrucksvoll bewiesen, so bei den Unentschieden gegen Uerdingen und Oberhausen. Und diese beiden Mannschaften sind als Tabellenzweiter und -dritter die direkten Verfolger von TuRU.

Voraussetzung ist nur, dass die Baumberger Spieler von Beginn an konzentriert und hellwach auf dem Platz erscheinen. Dabei kann Vollack bei der Aufstellung fast auf den kompletten Kader zurückgreifen. Fragezeichen gibt es noch bei Dominik Kepper und Reindolf Adu, ziemlich sicher fehlen wird Nikolai Schörnich. Neuzugang Ismail Cakici wird auf jeden Fall auf der Bank Platz nehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer