Die Oberligisten kassieren dagegen klare Niederlagen.

tischtennis
Punktete für die TuS-Zweite: Markus Kühlert. (Foto: Archiv)

Punktete für die TuS-Zweite: Markus Kühlert. (Foto: Archiv)

Simone Bahrmann

Punktete für die TuS-Zweite: Markus Kühlert. (Foto: Archiv)

Velbert/ Mettmann. Vor der stattlichen Kulisse von 120 Zuschauern gewann Tischtennis-Regionalligist TuS Neviges das Auswärtsduell beim SV DJK Holzbüttgen mit 9:2 und bestätigte damit die bisherigen Leistungen. Die Gastgeber hatten ohne ihre Nummer 1, Shun Hung Chang, wie schon im Hinspiel zu keinem Zeitpunkt eine reelle Chance gegen die sehr konzentriert agierenden Niederbergischen.

Auch ohne Christoph Waltemode, den Martin Cornelius erneut tadellos vertrat, bestimmte der Tabellenzweite jederzeit das Geschehen. Thomas Janasek mit drei Zählern und Kapitän Robert Krzywkowski mit zwei Punkten knüpften nahtlos an die sehr guten Bilanzen der Vorrunde an und legten den Grundstein für den gelungenen Rückserienstart.

Klare Niederlagen kassierten die Vertreter des Kreises in der Tischtennis-Oberliga. ME-Sport verlor gegen die Zweitvertretung des 1.FC Köln mit 2:9 genauso klar wie im Hinspiel. Die Punkte für die Kreisstädter markierten Gerhard Salge (3:0 gegen Björn Redemann) und das Doppel Kobiella/Fontana (3:2 gegen Bauer/Becker).

TuS-Zweite verliert gegen Wuppertal

Nicht besser erging es dem TuS Neviges II, der dem Tabellenzweiten PTSV Wuppertal 3:9 unterlag. Neben Ulf Boden (3:2 gegen Mike Theissen) gestalteten Markus Kühlert (3:1 gegen Christoph Schwalfenberg) und das Doppel Cornelius/Klein (3:1 gegen Leis/Ciuberek) das Ergebnis ein wenig freundlicher gegen die in dieser Saison sehr konstanten Wuppertaler. Die Punkte gegen den Abstieg müssen beide Mannschaften gegen Teams von anderem Kaliber realisieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer