Die Lintorfer Damen schlagen Moers 6:3.

tennis-regionalliga
Daniela Kalthoff siegte im Einzel und im Doppel. Archiv

Daniela Kalthoff siegte im Einzel und im Doppel. Archiv

Pierre-Claude Hohn

Daniela Kalthoff siegte im Einzel und im Doppel. Archiv

Ratingen. Die Klasse halten, das ist das erklärte Ziel der ersten Damen des Lintorfer Tennisclubs in dieser Saison. Bereits nach dem ersten Spieltag der Regionalliga West stehen ihre Chancen sehr gut, das auch zu schaffen.

Gegen den TC Moers 08 gewann der LTC verdient mit 6:3 und steht derzeit sogar auf dem zweiten Tabellenplatz. Das ist zwar nur eine Momentaufnahme, über den Sieg freute sich die Mannschaftsführerin Daniela Kalthoff trotzdem. „Wir sind sehr zufrieden. Der Sieg war verdient.“

Insbesondere die Spitzenspielerinnen zeigten ansprechende Leistungen – von Position eins bis vier gewannen die Lintorferinnen deutlich. Kein Satz wurde abgegeben. An den hinteren Positionen gab es jedoch klare Niederlagen.

Die Krohnen-Dauser-Geschwister hatten beide nicht den Hauch einer Chance. Auch Kalthoff wirkte überrascht: „Ich weiß nicht, woran es bei den beiden lag.“ Trotzdem konnte ihr Team letztlich den Sieg mit zwei Doppelerfolgen festigen und somit einen gelungen Auftakt feiern. ck

Sarah Gronert – Marcella Koek 6:4, 7:6; Yevgenia Savranska – Michelle Gerards 6:4, 6:1; Daniela Kalthoff – Anna-Maria Levers 7:5, 6:3; Ina-Patricia Zimmermann – Catrin Levers 6:4, 6:1; Lisa Krohnen-Dauser – Sabine Krause 1:6, 0:6; Sarah Krohnen-Dauser – Antonia Lottner 3:6, 1:6; Doppel: Savranska/Kalthoff – Koek/Gerards 7:5, 6:1; Gronert/Zimmermann – Levers/Levers 6:3, 7:5; Krohnen-Dauser/Krohnen-Dauser – Krause/Lottner 2:6, 1:6.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer