Die Damen-Mannschaft ist noch ohne Sieg.

Hilden. Die Damenmannschaft des TC Stadtwald wartet in der Niederrheinliga noch immer auf ein Erfolgserlebnis. Im Heimspiel gegen den Sportpark Moers-Asberg zogen die Hildenerinnen mit 2:4 den Kürzeren.

Spitzenspielerin Lina Hohnhold musste krankheitsbedingt ihr Einzel abschenken. Inga Hildesheim unterlag dagegen Daphne van de Heuwel glatt in zwei Sätzen, Karina Busch hatte im Matchtiebreak mit 7:10 das Nachsehen. Den einzigen Sieg im Einzel feierte Greta Joksyte gegen Lani Tümmers. Und im Doppel gewann das Duo Busch/Hildesheim.

Nicht unerwartet kam hingegen die 2:4-Niederlage beim Ratinger TC, zumal Hohnhold erneut ausfiel und Malin Büchner nach neunmonatiger Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam.

Das Herren-Team des TC Stadtwald mischt dagegen in der 2. Verbandsliga an der Spitze mit. Die Hildener siegten beim TuB Bocholt glatt mit 5:1 und führen nun gemeinsam mit dem Haaner TC die Tabelle an.

Herren 50 rechnen sich Chancen auf Niederrhein-Titel aus

Nach dem 5:1-Erfolg über den CSV Marathon rechneten sich die Herren 50 des TC Stadtwald noch gute Chancen auf die Niederrheinmeisterschaft aus. Jetzt aber mussten die Hildener gegen Spitzenreiter Meiderich 03 ohne ihre Nummer eins Miran Lazar antreten. Wolfgang Becker, Rob Severins, Nazem Zinelabedin und Frank Busch waren beim 1:5 ohne echte Chance.

Die Herren 60, die in der vergangenen Hallenrunde den Vizetitel in der Niederrheinliga holten, erreichten gegen die TSG Solingen nur ein 3:3 und unterlagen jetzt dem TC Babcock Oberhausen glatt mit 0:6. In der Tabelle rutschten sie auf den dritten Platz ab.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer