Guter Dinge ist Trainer Daniel Reitemeyer.
Guter Dinge ist Trainer Daniel Reitemeyer.

Guter Dinge ist Trainer Daniel Reitemeyer.

Archiv

Guter Dinge ist Trainer Daniel Reitemeyer.

Ratingen. Nach dem erfolgreichen Jahresauftakt mit Siegen gegen Köln und Wattenscheid, folgt heute das erste Heimspiel 2011 für Oberligist SG Ratingen/Düsseldorf. Mit FS Duisburg kommt ein vermeintlich leichter Gegner.

Trainer Daniel Reitemeyer fordert dennoch höchste Konzentration: „Wenn in der frühen Phase der Rückrunde keine der drei Spitzenmannschaften eine Schwächephase zeigt, läuft es an den letzten drei Spieltagen auf ein direktes Duell zwischen Siegerland, Essen und Ratingen hinaus. Für das mögliche Herzschlagfinale zählt in den nächsten Auseinandersetzungen jeder Satzgewinn.“

Die Spielgemeinschaft ist aber nach der Krankheitswelle gut gewappnet – die meisten Spieler sind wieder im Training, und die Mannschaft um Kapitän Marc Piskun zeigte sich jüngst in guter mentaler und spielerischer Verfassung.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer