Der Fußball-Bezirksligist benötigt zum Klassenerhalt gerade einmal noch 13 Punkte.

Der neue SCR-Stürmer Marvin Grober erzielte in 18 Spielen schon 19 Treffer.  Archiv
Der neue SCR-Stürmer Marvin Grober erzielte in 18 Spielen schon 19 Treffer. Archiv

Der neue SCR-Stürmer Marvin Grober erzielte in 18 Spielen schon 19 Treffer. Archiv

Matzerath

Der neue SCR-Stürmer Marvin Grober erzielte in 18 Spielen schon 19 Treffer. Archiv

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath ist voll im Soll: Nach einer starken ersten Saisonhälfte hat sich die Mannschaft von Trainer Ralf Dietrich im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Momentan belegt der SCR mit 32 Punkten den fünften Rang. Vor der Spielzeit hatte Dietrich erklärt, dass sein Team insgesamt 45 Zähler holen wolle. Aktuell befinden sich die Reusrather auf einem guten Weg, um jenes Ziel locker zu erreichen. „Im Großen und Ganzen sind wir mit den bisherigen Spielen zufrieden“, urteilt Dietrich. „Wir hätten sicher in dem einen oder anderen Spiel noch erfolgreicher sein können. Trotzdem haben wir auf jeden Fall auch viele gute Leistungen abgeliefert.“

Das große Verletzungspech hielt die Mannschaft nicht auf

Obwohl der SCR unter großem Verletzungspech leidet, ist er ein ernstzunehmender Gegner. So fiel der Mittelfeldmann Dustin Hellekes aufgrund einer Schulterverletzung lange aus. Außerdem werden die verletzten Verteidiger Daniel Fischermann und Tom Volkmann auch in der zweiten Saisonhälfte passen müssen. Dietrich: „Sie sind absolute Leistungsträger für uns. Wenn sie nicht gefehlt hätten, hätten wir noch mehr Punkte geholt.“

Darüber hinaus ließ der SCR noch zu oft die so wichtige Konstanz vermissen. Auch während einer guten Saisonphase kamen die Reusrather bisweilen nicht über ein Unentschieden hinaus, weil sie nicht konzentriert genug agierten. „Wir müssen mit Sicherheit noch stabiler werden. Das trifft auch auf unsere Defensive zu, was aber nicht einfach ist, wenn Fischermann und Volkmann für den Rest der Saison ausfallen. Ob wir defensive Stabilität haben, wird aber noch sehr wichtig werden“, betont der erfahrene Coach.

Immerhin konnte sich das Team zuletzt immer auf ihren extrem gefährlichen Angriff verlassen. So erzielte der neue Stürmer Marvin Grober in 18 Spielen insgesamt 19 Treffer. Grober harmoniert bestens mit seinem Angriffspartner Moritz Kaufmann. „Wir haben in der Offensive sehr gute Kräfte, weil Marvin Grober und Moritz Kaufmann schon klasse sind. Sie profitieren aber auch viel von unseren Mittelfeldspielern, die gute Zulieferer sind“, lobt Dietrich. Außerdem zeigte auch der Stürmer Nils Kaufmann nach seiner Verletzung in den letzten drei Monaten wieder gute Vorstellungen.

Am 26. Januar 2017 beginnt der SCR mit der Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben. Der Höhepunkt wird der Test am 12. Februar (14 Uhr, Sportpark Reusrath) gegen den Oberligisten KFC Uerdingen sein. „Wir haben über Christian Ovelhey Kontakt zu den Uerdingern“, erklärt Dietrich. Ovelhey spielte bis zur vergangenen Serie als Keeper für den SCR und heute arbeitet er als Torwart-Trainer in Uerdingen.

Neuverpflichtungen im Winter schließt der Verein aus

Derweil wird der SC Reusrath in der Winterpause keine neuen Spieler verpflichten, da der Kader bereits hochkarätig besetzt ist. Ob es Abgänge geben wird, bleibt indes vorerst offen. Sicher ist schon jetzt, dass der SCR nach der starken ersten Saisonhälfte mit einem guten Gefühl ins neue Jahr 2017 startet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer