In der Oberliga treffen die Fußballer auf TuRU Düsseldorf. Hilden auf Velbert, Baumberg auf Speldorf. Monheim bestreitet morgen das Topspiel gegen den Spitzenreiter TV Jahn Hiesfeld.

In der Oberliga treffen die Fußballer auf TuRU Düsseldorf. Hilden auf Velbert, Baumberg auf Speldorf. Monheim bestreitet morgen das Topspiel gegen den Spitzenreiter TV Jahn Hiesfeld.
Der Monheimer Trainer Dennis Ruess (l.) und Co-Trainer André Maczkowiak peilen trotz Rang sechs nur den Klassenerhalt an.

Der Monheimer Trainer Dennis Ruess (l.) und Co-Trainer André Maczkowiak peilen trotz Rang sechs nur den Klassenerhalt an.

Phil Spillmann (l.) ist nach abgesessener Gelb-Sperre nun gegen TuRU Düsseldorf wieder spielberechtigt. Archiv

Ralph Matzerath, Bild 1 von 2

Der Monheimer Trainer Dennis Ruess (l.) und Co-Trainer André Maczkowiak peilen trotz Rang sechs nur den Klassenerhalt an.

Kreis Mettmann. Morgen Mittag steht für die Fußballer von Ratingen 04/19 ein ganz wichtiges Auswärtsspiel an: Der Fußball-Oberligist reist die kurze Strecke nach Düsseldorf, um bei der TuRU anzutreten. Beide Klubs sind direkte Tabellennachbarn, die nur ein Zähler voneinander trennt. 04/19 steht mit 22 Punkten auf Rang zehn, die Hausherren vom Düsseldorfer Volksgarten sind mit 21 Zählern Zwölfter. „Schwer zu sagen, was uns erwartet. Es scheint ein wenig unruhig zu sein aktuell bei TuRU, was man so hört. Uns erwartet eine Wundertüte“, sagt 04/19-Präsident Jens Stieghorst. Den Gegner haben die Blau-Gelben Anfang des Monats schon mal genauestens unter die Lupe genommen, als die Düsseldorfer bei Jahn-Hiesfeld (2:2) gastierten.

Auch zwei alte Bekannte werden sich auf das Wiedersehen mit seiner Ex-Mannschaft freuen. Sahin Ayas, der von 2015 bis 2017 das Trikot des RSV trug, ist im Sommer nach Düsseldorf gewechselt. Genau wie Adnan Hotic, der nach drei Jahren im Ratinger Trikot nach der vergangenen Saison keinen neuen Vertrag mehr erhielt. Anknüpfen will die Mannschaft der Gäste an das vergangene Wochenende, als die Ratinger einen 3:0-Achtungserfolg bei Schwarz-Weiß Essen einfahren konnten. „Die zweite Halbzeit in Essen war wahrscheinlich unsere Beste in der ganzen Saison bislang. Das war enorm wichtig für uns“, sagt Stieghorst. asch

VfB Hilden trifft ersatzgeschwächt auf ambitionierte Velberter

Es gibt zwar Lichtblicke am Horizont – Robin Müller, Florian Grün und Ilkwon Park arbeiten an ihrem Comeback –, doch im Moment helfen sie der Mannschaft des VfB 03 Hilden nicht weiter. Aktuell schrumpft die Zahl der Fußballer enorm. Ausgerechnet vor der Partie am Sonntag gegen die ambitionierte SSVg Velbert meldet sich Sascha Dum mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel ab. Weil auch der Einsatz von Manuel Schulz (muskuläre Verhärtung im Oberschenkel) auf der Kippe steht, droht den Hildenern der Ausfall der zuletzt erfolgreichen Innenverteidigung. Denn mit Dominik Donath ist der dritte zentrale Spieler in der Fünfer-Kette aufgrund seiner fünften gelben Karte gesperrt. Auch der Einsatz des grippekranken Pascal Weber ist fraglich – mit sechs Toren ist der 27-Jährige bislang erfolgreichster Angreifer im Hildener Team. bs

Der FC Monheim empfängt den Spitzenreiter Jahn Hiesfeld

Dass der Fußball ein sehr schnell-lebiges Geschäft ist, erlebt in diesen Zeiten der FC Monheim in der Oberliga – und zwar im positiven Sinne. Mitte Oktober befand sich das Team von Trainer Dennis Ruess nach vier Spielen ohne Erfolg noch auf dem absteigenden Ast, ehe er zuletzt durch drei Siege hintereinander die Kehrtwende schaffte. Als Tabellensechster liegt der Aufsteiger mit 26 Zählern zurzeit sogar nur drei Punkte hinter der Spitze. „Wir sind damals nicht in Panik verfallen, und wir verfallen jetzt nicht in Euphorie. Wir betrachten das in alle Richtungen sehr nüchtern“, erklärt Ruess. Mit 26 Punkten aus 15 Partien steht der Aufsteiger aktuell sehr gut da. Der geringe Abstand auf den Spitzenreiter TV Jahn Hiesfeld, der morgen ins Rheinstadion kommt, interessiert den FCM dabei weniger. „Auf die Tabelle braucht man eigentlich gar nicht zu gucken. Das ist ja Wahnsinn, wie eng alle beisammen sind. Das Entscheidende ist, dass zwischen uns und dem ersten Abstiegsplatz zwölf Punkte liegen“, so Ruess. Hiesfeld kommt als Tabellenführer und ist seit fünf Spielen ungeschlagen. mroe

ASV Mettmann steht morgen vor einer lösbaren Aufgabe

Aufgrund des Volkstrauertages beginnt die Landesliga-Begegnung am Sportzentrum Auf dem Pfennig zu der für November ungewöhnlichen Anstoßzeit um 16 Uhr. Für die Mettmanner kann es in diesem Spiel nur darum gehen, endlich wieder zu gewinnen. Es wäre für den neuen Coach Maik Franke zugleich im dritten Spiel der erste Dreier. Es ist eine schwere, aber lösbare Aufgabe für den ASV. Die Meerbuscher Zweitvertretung erwischte einen miserablen Saisonstart, wurde nach sieben Spieltagen als Absteiger gehandelt. Doch glückte dem Team die Wende. Mittlerweile haben die Gäste 18 Punkte und stehen auf Rang 13 im unteren Mittelfeld der Tabelle. K.M.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer