Weiß-Schützlinge schlagen Krefeld-Fischeln mit 2:1.

wza_1500x670_729640.jpeg
Sascha Meier wurde hier noch von einem Krefelder gestoppt, brachte Ratingen aber nach 27 Minuten in Führung.

Sascha Meier wurde hier noch von einem Krefelder gestoppt, brachte Ratingen aber nach 27 Minuten in Führung.

Pierre-Claude Hohn

Sascha Meier wurde hier noch von einem Krefelder gestoppt, brachte Ratingen aber nach 27 Minuten in Führung.

Ratingen. Gestolpert, aber nicht gefallen. Ratingen 04/19 hat das erste Heimspiel der Saison gegen den VfR Krefeld-Fischeln mit 2:1 (1:0) gewonnen. Das entscheidende Tor fiel allerdings spät. Neuzugang Daniel Rey Alonso traf in der 86. Minute zum 2:1.

Die Partie hatte so begonnen, wie es die Ratinger Zuschauer aus vergangenen Heimspielen gewohnt waren. 04/19 dominierte und ließ dem Gast kaum eine Chance. In der 15. Minute spielte Daniel Rehag Neuzugang Sascha Meier an. Der vergab aus guter Position knapp. Kurz darauf eine ähnliche Situation. Rey Alonso erkämpfte sich einen von ihm verlorenen Ball zurück und spielte auf Rehag. Dieser suchte und fand erneut Meier, der es diesmal besser machte und zum 1:0 traf (27.). Im Anschluss hätte Ratingen noch erhöhen müssen.

Gäste schnuppern Morgenluft und gleichen aus

Auch nach dem Seitenwechsel war 04/19 zunächst die dominierende Mannschaft, doch weder Rehag noch Hidayet Aydogan konnten ihre Chancen nutzen. "Wir haben uns bei einigen Chancen nicht gut angestellt", kommentierte Trainer Karl Weiß die Szenen nach der Partie. Dann begann sich das Blatt zu wenden. Fischeln hatte Morgenluft geschnuppert und in der Halbzeit wechselte Trainer Dieter Hussmanns Onur Özkaya ein. Der dankte es ihm in der 53. Minute durch seinen Ausgleichstreffer. Kurz darauf hätte Benjamin Richter noch auf 2:1 für die Gäste erhöhen können.

Einem starken Marco Glenz im Ratinger Tor verdankte 04/19, dass Fischeln nicht in Führung ging. Er war beim Gegentor machtlos und hielt seine Mannschaft in der Folge mit einigen guten Aktionen im Spiel. Gegen Spielende wurde Ratingen wieder dominanter und erzielte in der 86. Minute verdient den Siegtreffer. Zelles hatte Rey Alonso musstergültig bedient. "Beide Mannschaften haben heute attraktiven Fußball gespielt. Wir hätten das 2:0 machen müssen", fasste Weiß die Partie zusammen. Der Trainer steht mit seiner Mannschaft jetzt an der Tabellenspitze, da Uerdingen lediglich zu einem Unentscheiden kam.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer