Mehrkampf-Meeting: In Ratingen kämpfen am Wochenende die besten Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen um die WM-Tickets, und die Zuschauer sind hautnah dabei.

Noch auf der Laufbahn wird Lilli Schwarzkopf, die 2007 und 2008 in Ratingen gewann, von Fans umringt und beglückwünscht. (Archivoto: Dirk Thomé)
Noch auf der Laufbahn wird Lilli Schwarzkopf, die 2007 und 2008 in Ratingen gewann, von Fans umringt und beglückwünscht. (Archivoto: Dirk Thomé)

Noch auf der Laufbahn wird Lilli Schwarzkopf, die 2007 und 2008 in Ratingen gewann, von Fans umringt und beglückwünscht. (Archivoto: Dirk Thomé)

Norman Müller gehört nach dem Ausfall von Arthur Abele und André Niklaus zu den heißen Anwärtern auf eine Fahrkarte zur Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Berlin. Archiv

Bild 1 von 2

Noch auf der Laufbahn wird Lilli Schwarzkopf, die 2007 und 2008 in Ratingen gewann, von Fans umringt und beglückwünscht. (Archivoto: Dirk Thomé)

Ratingen. Der achtjährige Dennis hält den Atem an und drückt die Hand seines Vaters etwas fester. Sonja Kesselschläger läuft an, springt ab und landet nur wenige Meter von den begeisterten Zuschauern auf der Hochsprungmatte. Mit 1,85 Meter gewinnt sie den Hochsprung und sammelt wichtige Punkte im Siebenkampf. "Jaah", jubelt Dennis und hüpft an der rot-weißen Kette hoch, die den Zuschauerbereich von der Hochsprunganlage trennt. "Hast Du das gesehen? - Wahnsinn!"

Auch die Sportler genießen den engen Kontakt zum Publikum

So nah wie in Ratingen kommt man nirgendwo sonst an die Athleten bei einem Weltklasse-Leichtathletik-Wettbewerb heran. So wie es im vorigen Jahr beim Hochsprung in Ratingen war, wird es auch am Samstag und Sonntag wieder sein. Per Lautsprecherdurchsage wird bei dieser Disziplin der Rasen im Innenraum für die Zuschauer freigegeben, um den Athleten die Atmosphäre zu bieten, die sie an Ratingen so lieben. "Die Stimmung ist immer super, da die Zuschauer auf Tuchfühlung mit den Sportlern sind", formulierte es Zehnkämpfer Stefan Drews (Leverkusen). Es sei eben sonst bei international hochklassig besetzten Wettkämpfen kaum vorstellbar, dass die Zuschauer die Tribüne verlassen und sich zum Hochsprung oder Stabhochsprung um die Anlagen versammeln dürfen. Drews: "Diese Stimmung trägt uns einfach zu Bestleistungen."

Und Bestleistungen wollen die Athleten in Ratingen bringen. Denn hier geht es für die deutschen Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer immer um die begehrten Fahrkarten zu den großen internationalen Wettbewerben - Olympische Spiele, Europa- oder eben in diesem Jahr Weltmeisterschaft. Und da die dieses Jahr in Berlin stattfindet, erwartet Zehnkampf-Bundestrainer Claus Marek einen ganz besonderen Wettkampf: "Hier wird die Luft brennen, wenn es um die Tickets für die WM im eigenen Land geht."

Die WM-Qualifikation garantiert spannende Wettbewerbe

Und dieser Stimmung wird es auch kaum Abbruch tun, dass bei den Männern die drei Olympia-Teilnehmer von 2008, Michael Schrader, Arthur Abele und André Niklaus absagen mussten. Denn nur Schrader hat bisher durch seinen grandiosen Sieg im österreichischen Götzis seine Fahrkarte nach Berlin so gut wie sicher. Für Abele und Niklaus ist der WM-Zug abgefahren. Zwei Berlin-Fahrkarten für andere deutsche Zehnkämpfer liegen noch am Ratinger Ticket-Schalter. Um eine davon zu bekommen, werden sich die Teilnehmer zerreißen.

Und bei den Frauen ist die gesamte deutsche Spitze, angeführt von den Olympia-Teilnehmerinnen Lilli Schwarzkopf, Jennifer Oeser und Sonja Kesselschläger, dabei. Schon 2008 gab es in Ratingen im Siebenkampf einen nervenaufreibenden Kampf um die Spitzenplätze, der erst ganz am Ende entschieden wurde. Und es hagelte förmlich persönliche Bestleistungen und Rekorde.

9.30 Uhr: 100 m Männer B 10.15 Uhr: Weitsprung Männer 9.30 Uhr: 100 m Männer A 11 Uhr: 100 m Hürden Frauen 11.30 Uhr: Weitsprung Männer A 12 Uhr: Hochsprung Frauen 12 Uhr: Kugelstoß Männer B 13 Uhr: Kugelstoß Männer A 14.30 Uhr: Hochsprung Männer 14.45 Uhr: Kugelstoß Frauen 16.15 Uhr: 200 m Frauen 17 Uhr: 400 m Männer

9 Uhr: 110 m Hürden Männer B 9.45 Uhr: Diskuswurf Männer B 10 Uhr: 110 m Hürden Männer A 10.15 Uhr: Weitsprung Frauen B 11 Uhr: Diskuswurf Männer A 11.30 Uhr: Weitsprung Frauen A 12.15 Uhr: Speerwurf Frauen B 12.45 Uhr: Stabhochsprung Männer 13.45 Uhr: Speerwurf Frauen A 15 Uhr: Speerwurf Männer A 15.30 Uhr: 800 m Frauen 16 Uhr: Speerwurf Männer A 16.15 Uhr: Siegerehrung Frauen 17.15 Uhr: 1500 m Männer 17.30 Uhr: Siegerehrung Männer

Stadion Ratingen am Stadionring

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer