Die Bilanz des Kreises Mettmann nach den Hallen- und Winterwurfmeisterschaften des Leichtathletikverbandes Nordrhein (LVN) kann sich sehen lassen.

wza_1336x1374_434776.jpeg
Jennifer Budnik von der LG Ratingen holte in Leverkusen eine Goldmedaille.

Jennifer Budnik von der LG Ratingen holte in Leverkusen eine Goldmedaille.

Pierre-Claude Hohn

Jennifer Budnik von der LG Ratingen holte in Leverkusen eine Goldmedaille.

Kreis Mettmann. Die Bilanz des Kreises Mettmann nach den Hallen- und Winterwurfmeisterschaften des Leichtathletikverbandes Nordrhein (LVN) kann sich sehen lassen. Insgesamt acht Medaillen, dreimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze, wurden von Nachwuchsathleten aus Ratingen, Langenfeld und Hilden geholt. Auf das Treppchen schafften es bei dem Wettkampf in Leverkusen ausschließlich Sportler aus der Altersgruppe Jugend B (Jahrgänge 1993/1994). Der erfolgreichste Teilnehmer aus dem Kreis war einmal mehr der Ausnahmewerfer Patrick Walecki von der SG Langenfeld. Er holte mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz Gold im Kugelstoßen (16,03Meter) und Diskuswerfen (43,47 Meter) sowie Bronze im Speerwurf (51,93 Meter).

Mit Gold kann sich außerdem Jennifer Budnik von der LG Ratingen schmücken. Sie gewann mit 39,47 Metern im Speerwurf. Ihre Vereinskollegin Sandra Zunker wurde Zweite im Kugelstoßen (10,88Meter). Silbermedaillen im Staffellauf über viermal 200 Meter holten sich auch die vier Läuferinnen der Startgemeinschaft Lintorf-Ohligs-Ratingen - Maike Schachtschneider, Sandra Schaub, Sandra Zunker und Monika Zapalska (1:44,91 Minuten). Bronzemedaillen gab es für Sarah Monz von der LG Hilden im Diskuswurf (32,02 Meter), und Franziska Vogt vom TuS 08 Lintorf im Dreisprung (10,79 Meter).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer