Leichtathleten feiern in Leverkusen einen guten Saisoneinstand.

Hilden. Bei den Kreishallenmeisterschaften in Leverkusen zeigten sich die Starter der Leichtathletikabteilung LG Stadtwerke Hilden des TuS 96 Hilden zu Beginn des Jahres der Konkurrenz von ihrer schnellsten Seite. So sicherte sich die 4x100-Meter-Staffel der weiblichen Jugend U14 in der Besetzung Sara Leandra Simon (2000), Lena Kurz (2000), Maike Brückner (2000) und Jana Kurz (2000) in glänzenden 56,95 Sekunden den Titel.

Die zweite Staffel mit Maija Werner (2000), Sinja Glodny (2001), Hermine Steinhagen (2001) und Julia Koch (2000) rannte in 60,48 Sekunden auf den vierten Rang. Die 4x200-Meter-Staffel der weiblichen U16 zeigte ebenfalls ihr starkes Sprintpotenzial. So stürmten Joelina Bornstädt (1999), Lea Beimel (1999), Julia Otto (1998) und Alina Saage (1999) in 1:58,91 Minuten ins Ziel und durften sich am Schluss über die Bronzemedaille freuen.

Die 13-jährige Maike Brückner verbuchte im Weitsprung nach einer längeren Krankheitsphase starke 4,66 Meter und sicherte sich damit den Vizemeistertitel. Ihre Vereinskameradin Jana Kurz sprang mit 4,57 Metern auf Platz fünf. Dicht gefolgt von Julia Koch, die mit 4,51 Metern eine neue Bestleistung aufstellte (Platz sechs) und Lena Kurz mit 4,48 Metern (Platz sieben).

Die Zwillinge Jana und Lena Kurz knackten im Endlauf über 60 Meter die Neun-Sekunden-Marke und landeten mit flotten 8,77 Sekunden und 8,89 Sekunden auf den Plätzen vier und fünf. In der Altersklasse W15 erreichte Julia Otto in ihrer Paradedisziplin, dem Weitsprung, nach einigen Anlaufproblemen mit 4,59 Metern den fünften Platz.

Jonathan Riemer bejubelt Vizetitel über 800 Meter

Die männlichen Mitstreiter waren, trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle, mit elf hochmotivierten Athleten ebenfalls stark vertreten. Nach einem packenden Finale im Weitsprung und langer Führung mit neuer persönlicher Bestleistung (4,56 Meter) bis zum allerletzten Sprung der Konkurrenz musste Luis Wouters (M13) sich am Ende doch mit Rang drei zufrieden geben. Über 60 Meter Hürden durfte er ein weiteres Mal aufs Treppchen steigen und sich über einen dritten Platz freuen. Jonathan Riemer (M14) setzte noch einen oben drauf und lief, nach längerer Trainingspause, die 800 Meter in 2:29 Minuten und damit zum Vizetitel, dicht gefolgt von Trainingskollege Valentin Hülfenhaus (2:30 Minuten), der sich über Bronze freuen durfte.

Insgesamt haben die Jungen zwischen zwölf und 14 Jahren an 24 Disziplinen teilgenommen und platzierten sich 17 Mal unter den besten Acht. Mit diesen tollen Einstiegsleistungen können die Trainer der LG Stadtwerke Hilden sich auf ein intensives Trainingslager in den Osterferien freuen und auf eine spannende Wettkampfsaison 2013 einstellen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer