Freude beim Kanu-Club Hilden: Mitglied Steffi Horn hat in der Slowakei bei der U23-Europameisterschaft die Goldmedaille gewonnen.

wza_1500x1349_533189.jpeg
Steffi Horn kehrte mit Gold von der U23-EM aus der Slowakei zurück.

Steffi Horn kehrte mit Gold von der U23-EM aus der Slowakei zurück.

privat

Steffi Horn kehrte mit Gold von der U23-EM aus der Slowakei zurück.

Hilden. Steffi Horn vom Kanu-Club Hilden hat bei der U23-Europameisterschaft im Kanu-Slalom in Liptovski Mikulas (Slowakei) die Goldmedaille gewonnen.

Die 18-Jährige ließ ihren Konkurrentinnen von Anfang an keine Chance. Schon bei den Vorläufen qualifizierte sich die Vize-Weltmeisterin des vergangenen Jahres mit Platz zwei sicher für das Halbfinale, in dem 20 Athletinnen um den Einzug ins Finale kämpften.

Im Halbfinale legte Steffi Horn einen perfekten Lauf hin und fuhr der Konkurrenz mit fast neun Sekunden Vorsprung und null Fehlern auf und davon - das bedeutete Platz eins und beste Aussichten für das anschließende Finale.

Dort hatte sie trotz zwei Torstab-Berührungen im Ziel knapp vier Sekunden Vorsprung vor der Französin Nouria Newman. Nach Bronze bei den Europameisterschaften 2007 und 2008 sowie Silber bei der WM 2008 war es die dritte Einzelmedaille für Steffi Horn bei internationalen Meisterschaften.

Außerdem konnte sich die 18-Jährige für ihre ältere Schwester Jacqueline (Augsburg) freuen, die mit der U23-Damen-Mannschaft bei der EM Gold holte.

Pech dagegen für die deutsche Juniorinnen-Mannschaft: Das Trio Steffi Horn, Ricarda Funk (Bad Kreuznach) und Jessy Decker (Rosenheim) belegte mit 66 Strafsekunden nur den sechsten und damit letzten Rang im Vorlauf und schied somit schon in der Qualifikation aus.

Am 21. und 22. August wird Steffi Horn bei den Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften im Harz starten. Dort will sie ihren Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer