Der TuS siegte gegen die BG Bonn/Meckenheim.

Andreas Samus (l.) brachte ein Kunststück fertig.
Andreas Samus (l.) brachte ein Kunststück fertig.

Andreas Samus (l.) brachte ein Kunststück fertig.

Staschik

Andreas Samus (l.) brachte ein Kunststück fertig.

Hilden. Der TuS Hilden startete nach der vierwöchigen Wettkampfpause erfolgreich ins neue Jahr und gewann gegen SG BG Bonn/Meckenheimer TuS mit 73:66 (30:27). Damit stehen zum Ende der Hinrunde in der Zweiten Basketball-Regionalliga immerhin drei Siege in der dennoch nur durchwachsenen Bilanz. Der Erfolg gegen die in sechs Begegnungen zuvor fünf Mal siegreichen Gäste war unter dem Strich verdient. „Unser Sieg geht in Ordnung. Wir haben vorne gut getroffen und vor vollen Dingen in der Defense konzentriert gearbeitet. Das war auch notwendig, denn die Bonner hatten schließlich einige starke Leute im Team“, fasste Andreas Samus zusammen.

Die Zuschauer wurden in dem Spiel bestens unterhalten

Der Flügelspieler war nach einer Anlaufzeit (kein Punkt im ersten Viertel) in der Folge der beste Hildener und brachte dabei das Kunststück fertig, im zweiten Abschnitt alle 15 TuS-Punkte im Alleingang zu erzielen. „Wir haben schon im Training intensiv gearbeitet und uns von Beginn an gut auf den Gegner eingestellt. Das alles hat sich heute ausgezahlt. Taktisch und kämpferisch gab es kaum etwas auszusetzen. Wichtig war außerdem, dass wir uns durch die zwei, drei Rückstände im dritten und letzten Viertel nicht aus dem Konzept bringen ließen“, sagte Spielertrainer Cem Karal.

„Schon in den ersten zehn Minuten deutete sich an, dass das heute nicht unser Tag wird. Wir waren nicht so präsent, wie erhofft. Der Sieg der Hildener geht sicherlich in Ordnung, auch wenn es aus meiner Sicht eine unnötige Niederlage war“, urteilte Gäste-Coach Torsten Schierenbeck.

Dessen Mannschaft kam allerdings im zweiten Durchgang besser zur Geltung. Die Partie blieb spannend und die Zuschauer in der Stadtwerke Hilden Arena wurden bestens unterhalten. Der TuS bewies in diesem Basketball-Krimi Moral und Nervenstärke.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer