VfB Hilden richtet glänzend besetztes U17-Turnier aus.

wza_1500x1215_727966.jpeg
Bröndby schlug Bochum im Turnierfinale 2009. (Archiv

Bröndby schlug Bochum im Turnierfinale 2009. (Archiv

Dirk Thomé

Bröndby schlug Bochum im Turnierfinale 2009. (Archiv

Hilden. Attraktiver Fußballsport ist garantiert beim 21. Internationalen U17-Juniorenturnier des VfB 03 Hilden um den Obi-Cup. Die "Talentschau", die in der Zwischenzeit zu den besten fünf Turnieren für U17-Mannschaften in Europa zählt, beginnt heute um 17 Uhr auf der Sportplatzanlage Bandsbusch mit der Partie VfB Hilden gegen das Nachwuchsteam der Bermudas.

Die Liste der Klubs, die sich bei dieser Veranstaltung bislang als Sieger eintrugen, ist gleichermaßen lang wie mit klangvollen Namen bestückt. Und reicht von Dynamo Dresden (erster Sieger in 1990) über Eintracht Frankfurt, dem 1.FCKöln, dem 1.FCKaiserslautern, Bayer Leverkusen bis hin zu Borussia Mönchengladbach.

Als Titelverteidiger geht Bröndby IF Kopenhagen ins Rennen. Die Dänen treffen in der Mitsubishi-Brüggemann-Gruppe auf Atlas Guadalajara (Mexiko) und die Auswahl der Präfektur Shiba (Japan), zwei Mannschaften, die ihre Premiere am Bandsbusch feiern, sowie auf Rot-Weiß Oberhausen und Alemannia Aachen.

In der Obi-Hilden-Gruppe sind mit den Youngstern von den Bermudas, die sich derzeit in Europa auf die Ozeanien-Meisterschaft vorbereiten, und Feyenoord Ghana ebenfalls zwei Neulinge in Hilden zu Gast. Das afrikanische Team reist als aktueller Afrikameister an und gilt als Fußballakademie von Feyenoord Rotterdam in Ghana. Dazu kommen die 2008 siegreiche Fortuna aus Düsseldorf, Rot-Weiß Essen und der VfB 03.

Veranstaltung bringt zahlreiche Bundesligaprofis hervor

Im Vorfeld rührte die VfB-Organisationscrew mächtig die Werbetrommel. Noch vor den Sommerferien wurden 800 Eintrittskarten an Schulen ausgegeben, 15000 Flyer verteilt und etwa 200Plakate aufgehängt. Schließlich soll das schon zahlreiche Bundesligaprofis hervorbringende Turnier eine würdige Zuschauerkulisse finden.

Der Turnierablauf: Freitag: drei Gruppenspiele (bis etwa 20Uhr) Samstag: ab 10 Uhr Gruppenspiele (bis etwa 19 Uhr) Sonntag: ab 10 Uhr zwei Gruppenspiele, ab 12 Uhr zwei Halbfinalspiele, parallel ab 12 Uhr Platzierungsspiele um die Plätze neun, sieben und fünf, 15 Uhr Spiel um Platz drei, 16 Uhr Finale.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer