Langenfelder gewinnen gegen Cronenberg 21:15.

wza_1322x1500_634161.jpeg
Manuel Daun wird hier von zwei Cronenberger Abwehrspielern gestoppt. Dem Kreisläufer der SGL gelangen drei Treffer.

Manuel Daun wird hier von zwei Cronenberger Abwehrspielern gestoppt. Dem Kreisläufer der SGL gelangen drei Treffer.

Stefan Fries

Manuel Daun wird hier von zwei Cronenberger Abwehrspielern gestoppt. Dem Kreisläufer der SGL gelangen drei Treffer.

Langenfeld. Nach den jüngsten zwei Siegen mit 40 und mehr Toren nimmt sich der Heimerfolg des Verbandsliga-Spitzenreiters SG Langenfeld gegen die Cronenberger TG mit 21:15 (10:9) eher bescheiden aus. "Wir haben das Spiel einfach nicht ans Laufen bekommen. Es gab zu viele Fehler, die ganze Partie wirkte zerfahren", urteilte Heino Kirchhoff.

Hinzu kam, dass die SGL-Abwehr in der ersten Halbzeit der gegnerischen Offensive zu viele Freiheiten gestattete, nicht energisch attackierte und die Laufwege kaum störte. So lagen die Langenfelder schnell 1:4 zurück. Schon nach fünf Minuten wechselte der Trainer den Torhüter aus. Tobias Hanke ging für Tobias Kottwitz, der keinen Ball zu fassen bekommen hatte, zwischen die Pfosten und wurde zum Turm in der Schlacht.

Im Angriff wurde zu viel über die Mitte gespielt. Hier standen mit Neumann und Goldberg zwei ganz starke Leute im Abwehrzentrum der Wuppertaler. Es dauerte eine ganze Weile, bevor die Gastgeber einigermaßen zu ihrem Spiel fanden. Erst nach dem 3:6-Rückstand, konnte das Blatt gewendet werden.

Der hauchdünne Pausenvorsprung (10:9) war alles andere als beruhigend. Doch die SGL-Abwehr steigerte sich und ließ in der zweiten Hälfte nur noch sechs Gegentreffer zu. Erst als die Langenfelder bis zur 45. Minute auf 16:12 davonzogen, zeichnete sich ein Sieg ab, der nicht mehr in Gefahr geriet. Im nächsten Spiel beim TSV Aufderhöhe muss die Kirchhoff-Truppe mehr zeigen, um keine unangenehme Überraschung zu erleben.

Kottwitz, Hanke - Majeres (1), Wille (3), Preissegger (1), Werkmeister (1), Wagener (1), Klimke (3), Plaskocinski (1), Herff (7/4), Daun (3), Nelte, Rosiak

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer