Die Unitas schlägt den TV Ohligs am Ende deutlich mit 36:29 (13:15).

wza_1500x780_482257.jpeg
Unitas-Trainer Jürgen Tiedermann musste seine Mannschaft erst in der zweiten Halbzeit wachrütteln, bevor sie richtig in die Gänge kam.

Unitas-Trainer Jürgen Tiedermann musste seine Mannschaft erst in der zweiten Halbzeit wachrütteln, bevor sie richtig in die Gänge kam.

Dirk Thomé

Unitas-Trainer Jürgen Tiedermann musste seine Mannschaft erst in der zweiten Halbzeit wachrütteln, bevor sie richtig in die Gänge kam.

Haan. Erst in den letzten 20 Minuten des Verbandsliga-Handballspiels gegen Ohligs kam die Unitas Haan richtig in die Gänge. Und das reichte, um aus einem Vier-Tore-Rückstand (14:18) einen 36:29 (13:15)-Sieg zu machen. Und in diesen 20 Minuten verwandelte sich die Halle an der Haaner Adlerstraße einmal wieder in die vielgerühmte "Hölle Adlerstraße".

Doch auch als Haan in der 44. Minute durch Phillip Schmalbuch zum 21:21 ausglich, gab sich der Tabellenzehnte Ohligs nicht auf, sondern wehrte sich verbissen gegen den favorisierten Lokalrivalen.

Doch besonders André und Phillip Schmalbuch sowie Stefan Panthel waren nun nicht mehr zu bremsen, zeigten ihren gewohnt hohen Einsatz und machten die Unitas zur tonangebenden Mannschaft.

Trotzdem stand es in der 57. Minute erst 30:28 für die Haaner. Und in dieser Phase sah Martin Panthel auch noch wegen groben Foulspiels Rot. Dies fiel allerdings wegen einer Zeitstrafe gegen Ohligs nicht mehr ins Gewicht.

Die Gebrüder Schmalbuch zündeten in den letzten drei Minuten des Spiels ein wahres Feuerwerk. Mit vier Toren von Phillip und zwei Toren von André Schmalbuch schaffte die Unitas noch einen deutlichen Sieg, der so nicht den Spielverlauf widerspiegelte.

Haans Trainer Jürgen Tiedermann war auf jeden Fall unter dem Strich voll auf zufrieden und richtete den Blick direkt auf das nächste Spiel, zu dem seine Mannschaft nach Dümpten reisen muss: "Das wird ein Charaktertest. Ich hoffe, dass dann auch Monty Kreisköther wieder zur Verfügung steht."

Untias Haan: Täubner, Grünwald, Goeken (n.e.) - A. Schmalbuch (4), M. Panthel (7), Teusner, Ph. Schmalbuch (6), St.Panthel (7), Sawatzki (2), Hahn (3), Ramhofer (5/4), Hahn (3), Meis (n.e.)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer