Langenfeld ist in allen Belangen unterlegen.

Heino Kirchhoff hatte in Neuss nichts zu lachen.  (Archiv
Heino Kirchhoff hatte in Neuss nichts zu lachen. (Archiv

Heino Kirchhoff hatte in Neuss nichts zu lachen. (Archiv

Dirk Thomé

Heino Kirchhoff hatte in Neuss nichts zu lachen. (Archiv

Langenfeld. Die Handballer der SG Langenfeld erlebten mit dem 26:37 (17:29) beim Neusser HV ihre bislang bitterste Stunde seit dem Aufstieg. Damit dürften alle Blütenträume, vielleicht sogar den Sprung in die Oberliga zu schaffen, einem bösen Erwachen gewichen sein.

Trainer Heino Kirchhoff charakterisierte die Niederlage mit einem knappen Satz: "Wir hatten null Chance." Seitdem er die Mannschaft kontinuierlich nach vorn geführt hat, musste sie keine Niederlage in dieser Höhe einstecken. "Das Spiel hat aber gezeigt, dass wir solchen Situationen noch nicht gewachsen sind", analysierte Kirchhoff.

Abteilungschef Klaus Majeres war schon seit Wochen bemüht, die Euphorie zu dämpfen. "Wir haben bisher viel mehr erreicht als wir erwarten durften. Dieses erste Jahr in der höheren Klasse dient dazu, Erfahrungen zu sammeln und vielleicht mit einigen Verstärkungen für die neue Saison den Kampf um die Spitze aufzunehmen."

In Neuss war die SGL in allen Belangen unterlegen. Der Oberliga-Absteiger war vom Torwart bis zum Linksaußen im Vorteil. Die Kirchhoff-Truppe hatte mit 0:4 über 2:7 einen ganz schwachen Start. Sie kämpfte sich zwar phasenweise bis auf ein Tor heran, war jedoch nach der Pause gegen eine Neusser Mannschaft, die wie aus einem Guss spielte, chancenlos.

SGL-Abwehr ist überfordert: Aus einem Rückstand wird ein Debakel

Der Langenfelder Angriff kam mit dem Druck, den die HV-Abwehr entgegensetzte, überhaupt nicht zurecht. Auf der Gegenseite war die SGL-Deckung nicht in der Lage, den Offensivdrang des Gegners zu bremsen. So wuchs sich der Rückstand mit zunehmender Zeit zu einem Debakel aus, das die Rückkehr zu realistischer Einschätzung des eigenen Leistungsvermögens unvermeidlich macht. LM SGL: Kottwitz, Hanke - Majeres (2), Schulthindrik (2), Intfeld (2), Nelte (4), Preissegger, Justen, Eich (1), Werkmeister (6), Klimke, Plaskocinski (8/5), Körner, Wagener

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer