Nach einer Führung mit sieben Toren verliert die Unitas in Burscheid noch mit 26:30. Martin Panthel und Monty Kreisköther scheiden verletzt aus.

wza_266x400_430051.jpg
Jürgen Tiedermann, Trainer von Unitas Haan, plagen Verletzungssorgen.

Jürgen Tiedermann, Trainer von Unitas Haan, plagen Verletzungssorgen.

Stefan Fries

Jürgen Tiedermann, Trainer von Unitas Haan, plagen Verletzungssorgen.

Haan. In Burscheid musste die Unitas Haan nicht unbedingt gewinnen. Doch nachdem sie schon mit sieben Toren geführt hatte, war die 26:30 (17:12)-Niederlage für ihren Trainer Jürgen Tiedermann sehr enttäuschend. Er haderte wohl auch mit Schiedsrichterentscheidungen, viel mehr aber noch mit der personellen Situation seiner Mannschaft.

Trainer Jürgen Tiedermann vermisst erfahrene Führungsspieler

In der 25. Minute musste Martin Panthel mit Knieproblemen passen, zehn Spielminuten später knickte Monty Kreisköther, der erstmals seit seinem Bänderriss im Fuß wieder spielte, erneut um und musste auch auf die Bank.

Danach wurde offensichtlich, dass der Unitas in einer solchen Situation erfahrene Spieler fehlen. In einer Phase, als es gegen die Haaner eine ganze Reihe diskussionswürdiger Zweiminutenstrafen gab, kassierten André Schmalbuch und Stefan Panthel auch noch Strafen wegen Meckerns.

Tiedermann zeigte wohl ein gewisses Verständnis, musste aber doch das Fazit ziehen: "Wir benötigen für die neue Saison dringend einen erfahrenen Spieler, der in Stresssituationen die jungen Spieler führen kann."

In der ersten Halbzeit sah es in keiner Phase so aus, als könnte die Unitas das Spiel verlieren. Als Patrick Schmalbuch in der 28.Minute zur 17:10-Führung traf, schien schon fast alles gelaufen.

Besonders da die Abwehr sehr gut stand und Sascha Grünwald im Tor einen sicheren Rückhalt bot. Doch schon vor dem Pausenpfiff kamen bei Trainer Tiedermann Zweifel an der sicheren Sache auf: "Ein verwandelter direkter Freiwurf der Burscheider mit dem Pausenpfiff war schon ein erster Warnschuss."

In der zweiten Hälfte zeigte Burscheid, dass es das Spiel absolut noch nicht abgehakt hatte. In der 41. Minute fiel nicht nur der Ausgleich, Haan geriet innerhalb einer Minute auch noch mit zwei Toren in Rückstand. Der anschließenden Hektik zeigte sich die Mannschaft nicht mehr gewachsen.

Schon Ende des vergangenen Jahres, als sich Haan von allen Aufstiegsideen verabschieden musste, hatte Unitas-Trainer Tiedermann erklärt, dass nun der Aufbau für die nächste Saison beginnen würde.

Jetzt stellte er ein Spiel vor Abschluss der Hinrunde mit Blick auf die nächste Spielzeit fest: "Die Gespräche mit dem jetzigen Kader starten am Dienstag. Bis Ende des Monats soll ein Kern für die neue Saison feststehen."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer