50 Hildener sind bereits angemeldet.

Hilden. Rund 13 000 Sportler sind in 47 Vereinen aktiv, und ihnen stehen eine Vielzahl von Hallen und Sportanlagen zur Verfügung, um ihrem Hobby nachzugehen. Deshalb genießt Hilden den Ruf einer Sportstadt. Eine Variante fehlt allerdings noch im reichhaltigen Angebot, denn es gibt weder einen Golfplatz noch einen Golfverein.

Hildener Golfer tragen ihre Meisterschaft in Velbert aus

Gleichwohl ist die Anzahl der Golfer, die in der Itterstadt leben, groß – Harald Noubours spricht von „über 450“, die auf den rund 14 Anlagen in der näheren Umgebung ihrem Hobby nachgehen oder mittels einer Fernmitgliedschaft die Spielberechtigung haben. Für den Geschäftsführer des Stadtsportverbandes waren die Zahlen Grund genug, vor zwei Jahren die Golf-Stadtmeisterschaft ins Leben zu rufen.

Die Premiere stieg 2013 auf der Anlage des Golfclubs „Gut Kuhlendahl“ in Velbert. Inzwischen ist der Wettstreit auf dem ambitionierten 18-Loch-Kurs etabliert. „Die Turniere fanden großen Anklang weit über die Grenzen der Stadt Hilden hinaus“, bericht Harald Noubours. Deshalb steigt in diesem Jahr die dritte Auflage.

„Für jede Spielstärke ist gesorgt“, stellt Noubours fest. Und der Cheforganisator kündigt an: „Wir wollen das Turnier durch viele Unterteilungen interessant machen. Fast jeder zweite Golfer wird deshalb einen Preis bekommen.“ Will heißen: Mitmachen lohnt auf jeden Fall. Bis jetzt meldeten über 50 Sportler für die Titelkämpfe. Maximal verkraftet das Feld 84 Golfer, und zwar jeden Alters.

Der jüngste Teilnehmer zählt gerade einmal elf Lenze, der älteste ist über 80 Jahre alt – Golf kennt eben keine Altersgrenzen. Bunt gemischt sind auch die Handicaps, die aktuell von 45 bis 1,4 reichen. Je niedriger das Handicap ist, um so besser ist der Golfer unterwegs.

Im vergangenen Jahr war der Sieg im Damen- und Herrenfeld übrigens eine Familienangelegenheit. Denn den Frauen-Wettkampf entschied Celine Wachsmann für sich, bei den Herren hatte ihr Bruder Henri die Nase ganz vorn. Das Geschwisterpaar geht auch in diesem Jahr wieder an den Start.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer